Lokalsport

SG Teck kämpftum den Aufstieg

WEILHEIM Die Weilheimer Wühlehalle ist am Sonntag Austragungsort der ersten HVW-Qualifikationsrunde der A-Jugend männlich. Die Mannschaft der SG Teck hat nach ihrem dritten Platz in der Bezirksqualifikation nun die Möglichkeit, sich für die HVW-Verbandsklasse zu qualifizieren. Lediglich der letzte der Vierergruppe scheidet aus der Qualifikation aus. Der Erste qualifiziert sich direkt für die Verbandsklasse. Der Zweit- und Drittplatzierte muss in einer weiteren Runde am 18. Juni erneut antreten.

Anzeige

Gegner der Spielgemeinschaft aus Owen und Weilheim sind der TV 1900 Gerhausen, die SG Lauter und der TSV Nordheim. Alle Gegner sind eher unbekannt für die Mannschaft von Trainer Wackershauser. Im ersten Spiel um 11 Uhr trifft die SG auf den TV 1900 Gerhausen. Mannschaft und Trainer hoffen auf zahlreiche Unterstützung aus den Owener und Weilheimer Reihen. Mit einem Turniersieg könnten sich Klett & Co. eine weitere Qualifikationsrunde ersparen. Von Platz eins bis vier ist alles möglich, ein klarer Favorit ist nicht auszumachen. Darum gilt es für die SG, den Heimvorteil zu nutzen.

jb

SG Teck:

Attinger, Pfeifer; H. Hoyler, S. Klett, Bachofer, S.Sigel, P. Auweter, N. Sigel, S. Martin, Authenrieth, S. Carrle, P. Seyferle, M. Barner, F. Völker