Lokalsport

SG Teck muss sich mit Rang zwei begnügen

Owen. Die weibliche A-Jugend der SG Teck hat durch eine 18:20 (10:12)-Heimniederlage gegen den TV Großbottwar beim Finale in der Owener Teckhalle den Titel in der Landesliga verpasst. In einer von beiden Abwehrreihen dominierten Partie waren die Gäste am Ende die glücklichere Mannschaft.

Der TVG ging hochmotiviert in die Partie, lag schnell mit 6:2 in Führung. Nach einer Auszeit des Trainergespannes Hoyler/Bader legten die Teckstädterinnen ihre Nervosität ab und waren beim Stand von 9:9 wieder im Spiel. Doch zahlreiche vergebene Torchancen verhinderten ein besseres Ergebnis. Der TVG nutzte die Abschlussschwächen der SG und zog bis zur Pause auf 12:10 davon. Nach dem Seitenwechsel folgte ein weiterer kollektiver Tiefschlaf der SG-Mädels. Dies nutzten die Gäste, um auf 18:12 davonzuziehen. Doch nun ging ein Ruck durch die Mannschaft der Teck-Allianz. Die Abwehr und eine sich steigernde Ann-Katrin Schmid im Tor erlaubten in den letzten 23 Spielminuten lediglich noch zwei Gästetreffer. Doch mangels konsequenter Chancenauswertung auf SG-Seite half auch dies nichts. Bis kurz vor Ende konnte die SG zwar auf 18:19 verkürzen, doch näher kam man nicht mehr heran. Per Kontertor sorgten die Gäste für die Entscheidung.

Das Highlight vor knapp 300 Zuschauern war das Finale der männlichen A-Jugend der Württembergliga, das die JSG Lauterstein-Winzingen mit 37:32 gegen die JSG Wernau-Reichenbach gewann. Den Titel in der Landesliga männlich holte der TV Altenstadt, das Endspiel der Württembergliga weiblich entschied die Spvgg Bissingen für sich. jb

SG Teck: Ann-Katrin Schmid – Ritter (3), Feichtinger (5), Rudy (1), Bem (2), Ann-Kathrin Schmid (1), Cleve (6/2), Meissner, John, Homburg, Vatter

Anzeige