Lokalsport

SG vor Abstieg: Diehalbe Liga muss runter

LENNINGEN Bei den Verbandsliga-Frauen der SG Lenningen sollte man die Realität sehen: Nach der Verbandsliga-Saison ist ein weiterer Abstieg, dieses Mal in die Landesliga, sportlich kaum zu vermeiden.

Anzeige

Der Abstieg nimmt deshalb immer festere Konturen an, weil von der Neunerstaffel fünf Mannschaften runter müssen. Die beiden Verbandsligastaffeln 1 und 2 werden nach Saisonende 2005/06 zu einer Staffel zusammengeführt. Weil die SG seit November wie Uhu auf einem Absteigerplatz klebt und zum rettenden vierten Platz sechs Punkte fehlen, ist die Wahrscheinlichkeit, aus den letzten fünf Spielen die erforderlichen Punkte zu holen, minimal.

Doch ein Ziel hat die Nothwang-Sieben noch. Sie möchte den TV Großengstingen (9:15 Punkte) hinter sich lassen. Dazu erforderlich ist morgen ein Sieg bei der SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen (4:16). Im Vorrundenspiel zeigten die Lenningerinnen ihre bisher beste Saisonleistung und gewannen 19:14. Jetzt fordert Trainer Markus Nothwang den totalen Einsatz aller Mannschaftsteile. Sein Credo: "Wir müssen jetzt endlich einmal 60 Minuten lang ein Spiel bestimmen." Spielbeginn am Sonntag ist 15 Uhr (Sporthalle Herrenberg-Haslach).

döl

SG Lenningen: Butzer, Hahn Baermann, Blocher, Dick, Emmenegger, Kazmaier, Kuch, Reichle, Schmid, Schoser, Sliwka, Timar.