Lokalsport

SG-Damen suchen Außenseiterchance

LENNINGEN Die Handballerinnen der SG Lenningen müssen in der Württemberg-Liga am Sonntag zum Rückspiel bei der HSG Kochertürn/Stein antreten. Kann dabei die Kullen-Sieben den Schwung vom Schmiden-Spiel mitnehmen? "So wie wir zu Hause gegen Schmiden dagegengehalten haben, müssen wir auch auswärts auftreten", fordert Lenningens Trainer Hubert Kullen. Doch konzentriertes Spiel über 60 Minuten war bisher das große Manko im Lenninger Spiel.

Anzeige

Gastgeber Kochertürn/Stein schwebt als Drittletzter in akuter Abstiegsgefahr. Da kommt das Schlusslicht Lenningen gerade recht, um das angekratzte Ego aufzupolieren. Für Die SG-Außenseiterchance spricht das gute Abschneiden aus dem Vorrundenspiel, wo man der HSG ein 19:19 abtrotzte der bislang einzige Punktgewinn. Hubert Kullen wird in gleicher Besetzung wie gegen Schmiden spielen lassen. Einzige Ausnahme: Für Sandra Kuch, die festgespielt pausieren muss, wird Carolin Reichle einlaufen. Noch nicht sicher ist, ob Katharina Beller nach ihrer Erkrankung wieder fit ist.

Schlecht ist die Terminansetzung am Sonntagnachmittag. Da macht sich die Mehrzahl der SG-Fans auf ins Remstal, um die Landesliga-Männer anzufeuern (Spielbeginn: Sonntag, 15 Uhr, Helmbund-Sporthalle, Neuenstadt).

döl

SG Lenningen:

Hahn, Vöhringer; Baermann, Blocher, Dick, S. Kazmaier, Reichle, Schmid, Sliwka, Riek, Vogelmann.