Lokalsport

SGEH bleibt nach Aufholjagd erfolglos

Bezirksliga: Faurndau gewinnt 3:2 auf der Alb

Fußball verrückt in Erken­brechtsweiler: Bezirksligist SG Erkenbrechtsweiler Hochwang holt gegen den FV Vorwärts Faurndau einen 0:2-Rückstand nach verschlafener erster Hälfte auf und verliert am Ende doch noch mit 2:3.

Erkenbrechtsweiler. Die Gäste aus dem Filstal hatten einen Start nach Maß erwischt und waren bereits nach nur einer Minute in Führung gegangen. Neuzugang Simon Helmer traf mit links aus neun Metern Entfernung. In der achten Minute stand es dann schon 2:0 für die Gäste. Nach einem Eckball war Michael Moll mit dem Kopf zur Stelle. Nach gut einer Viertelstunde die erste nennenswerte Chance für die Hausherren. Ein 18-Meter-Schuss von Zvonimir Sokcevic konnte FV- Keeper Skrzypiec jedoch klären. Drei Minuten später gelang der SGEH der Anschlusstreffer. Georgios Karatailidis versenkte einen Freistoß aus rund 17 Metern zum 1:2. Noch vor der Pause hatte die SGEH Glück, als Helmer nach einem Eckball frei stehend nur die Latte traf.

Anzeige

Gleich nach dem Seitenwechsel erzielten die Gastgeber den Ausgleich im Hardtwald. Dennis Oswald setzte sich auf der linken Seite durch, flankte in die Mitte, wo Hakan Demir mit dem Kopf das 2:2 erzielte. Nun war die SGEH am Drücker, und es lag sogar der Führungstreffer in der Luft. Zur wohl spielentscheidenden Szene trug Schiedsrichter Patrick Stephany nach gut einer Stunde bei. Der Unparteiische stellte Spielmacher Zvonimir Sokcevic nach einer sehr umstrittenen Situation (Foul oder nicht) mit Gelb-Rot vom Platz. Nur drei Minuten später schlugen die Gäste wieder zu, als Cengiz Kurtcu nach einem Freistoß aus spitzem Winkel auf der linken Seite zur Stelle war.

Im Gegenzug landete ein Kopfball von Demir nach einem Freistoß von Dennis Weger knapp über dem Tor der Faurndauer Gäste. Eine weitere Gelegenheit für die Gastgeber, die sich zu keiner Zeit geschlagen geben wollten, hatte Kai Länge eine Viertelstunde vor Spielende. Seine Direktabnahme nach einer Flanke von Ramazan Cetinkaya landete jedoch über dem Tor. Am Ende schaukelten die Gäste die Führung über die Zeit und fügten der SGEH die erste Heimniederlage zu.bmö

SG Erkenbrechtsweiler/Hochwang: Della Malva – Theiss (68. Ramazan Cetinkaya), Marc Weger, Neustätter, Lenuzza – Dennis Weger, Karatailidis, Oswald, Sokcevic, Länge – Demir

FV Vorwärts Faurndau: Skrzypiec – Holdenried, Dangelmayer, Baar (46. Bulling), Telci – Helmer, Devize, Maisch, Moll (70. Zimmermann), Bielke (80. Grasso), Kurtcu

Tore: 0:1 Helmer (1.), 0:2 Moll (8.), 1:2 Karatailidis (18.), 2:2 Demir (48.), 3:2 Kurtcu (63.)

Gelb-Rote Karten: Sokcevic (60. SGEH nach wiederholtem Foulspiel)

Schiedsrichter: Patrick Stephany (Siel­mingen)

Zuschauer: 100