Lokalsport

SG-Frauen erwarten körperlich robusten Gegner

Handball Lenningerinnen wollen sich per Sieg in Esslingen an der Tabellenspitze der Bezirksliga festsetzen.

Lenningen. Nachdem die SG Lenningen am vergangenen Samstag den direkten Verfolger aus Wernau mit 19:14 geschlagen hatte, geht es morgen im Spiel bei der SG Esslingen erneut gegen einen direkten Verfolger, der ebenfalls mit Platz zwei der Bezirksliga liebäugelt. Diesen nehmen mit 8:2 Punkten aktuell die SG-Damen ein. Die Esslingerinnen liegen momentan mit nur einem Minuspunkt mehr auf Platz drei.

„Das Spiel gegen Wernau tat uns gut. Es war vom Spielverlauf ganz anders als die sehr deutlichen Partien zuvor, und wir mussten sichtlich um die zwei Punkte kämpfen“, bilanzierte SG-Coach Nicki Schmid unter der Woche im Training. Dort wurde ein besonderer Fokus auf die Stoßbewegungen im Angriff gelegt, um gegen die körperlich robusten Esslingerinnen die notwendige Variabilität in der Offensive zeigen zu können. In der Abwehr gilt es an die vorangegangenen Partien anzuknüpfen, kassierte man im bisherigen Saisonverlauf durchschnittlich nur 17 Tore pro Spiel. Die Lenningerinnen sind fest entschlossen, die Siegesserie weiter auszubauen und sich damit endgültig in der Bezirksligaspitze festzusetzen. Anpfiff ist am morgigen Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle in Esslingen-Sulzgries.

Lokalrivale TSV Weilheim (Platz sieben) peilt nach dem jüngsten Derbyerfolg beim TSV Owen, am heutigen Samstag im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SV Vaihingen, den zweiten Saisonsieg an. Spielbeginn in der Lindachsporthalle ist um 18 Uhr.jaf

SG Lenningen: Fiegenbaum, Susset -Attinger, Bächtle, Bem, Blocher, Gratz, Kazmaier, Klein, Ringelspacher, Schilling, Schmid, Schur, Tegethoff, Wahlicht, Wannenwetsch, Weber

Anzeige