Lokalsport

SGL-Frauen gegen Tabellenfünften

Nach dreiwöchiger Punktepause erwarten die Verbandsligafrauen der SG Lenningen heute Abend die SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen.

LENNINGEN Gegen den Tabellenfünften "HaHeKu" will die SG entschlossen auftreten. Vor allem in der Vorwärtsbewegung müssen die Fehler abgestellt werden. Für Trainer Markus Nothwang, der sich im Kurzurlaub befindet, wird das Coaching zur Chefsache: Abteilungsleiter Harry Schmid hat heute das Sagen auf der Bank. Möglicherweise wird Karin Sliwka, die lange Zeit verletzt war, zum Einsatz kommen. Ganz sicher ist wieder Torfrau Nicole Hahn dabei, die wegen eines grippalen Infekts gegen Unterensingen nicht spielen konnte.

Anzeige

Wie sehen die SG-Chancen aus? Da sind mehrere Faktoren entscheidend: Können die Lenningerinnen Tempo machen und gleichzeitig die Fehlerquote minimieren? Und gelingt es, die sich bietenden Torchancen zu verwerten? Erinnert werden darf da an das Strafwurf-Fiasko gegen Unterensingen, bei dem von elf Siebenmetern nur drei zum Torerfolg führten.

Die Gäumannschaft liegt mit 4:2 Punkten vor der SG (3:3 Punkte) und besiegte zuletzt die HSG Argental 23:20. Für Kurzurlauber Nothwang wäre es eine Riesenfreude, wenn ihn sein Abteilungsleiter mit einer positiven Nachricht überraschen würde. Spielbeginn heute um 18.15 Uhr in der Sporthalle Lenningen.

döl

SG Lenningen:

Butzer, Hahn Baermann, Blocher, Dick, Emmenegger, Kazmaier, Kuch, Reichle, Schmid, Sliwka, Timar.