Lokalsport

Siebter in Graz: Pfäffle kommt in Form

Graz. Beim internationalen Mountainbikerennen in Graz hat Christian Pfäffle vom MTB Teck Platz sieben belegt. Der Neuffener hatte sich kurzfristig für einen Start in Österreich entschieden, um im Hinblick auf den Weltcup am 22. Mai in Albstadt weiter an seiner Form zu feilen. In den ersten zwei von acht Runden hatte Pfäffle Probleme, ins Rennen zu finden. Doch dann kam der Stevens-Fahrer ins Rollen. Pfäffle konnte sich auf der 3,5 Kilometer langen Strecke, die mit 220 Höhenmetern ein echter Kletterkurs ist, immer weiter nach vorne arbeiten. Gemeinsam mit dem Belgier Didier Bats machte er Position um Position gut. Das Duo war gerade dabei, Straßenweltmeister Peter Sagan einzuholen, als der schwer stürzte und das Rennen aufgeben musste. Sagan war gut gestartet, hatte dann aber zunehmend an Boden verloren. Am Ende war es für Christian Pfäffle Rang sieben, 3,56 Minuten hinter dem Belgier Bart de Vocht (1.42,07).

Anzeige

„Das Rennen hat mir noch mal bestätigt, dass meine Form stetig nach oben zeigt. Solche Kurse mit steilen Anstiegen liegen mir nicht gerade“, zeigte sich Pfäffle zufrieden. „Meine Rückenschmerzen, die ich auf Zypern noch hatte, habe ich auch im Griff. Jetzt ist es aber Zeit, eine kleine Wettkampfpause einzulegen.“

Derweil ließ Nachwuchstalent Pirmin Sigel beim C1-Rennen im ungarischen Pilis Kupa aufhorchen. Der 17-jährige Weilheimer vom TSV Dettingen/Erms fuhr auf den fünften Platz. Der für das Bike Junior Team powered by Bulls startende Sigel behauptete sich im international besetzten Feld der U19-Klasse. Mit diesem Ergebnis sammelt er die ersten UCI-Punkte der Saison.eg/pm