Lokalsport

Siebter Platz in Rinteln

Beim Internationalen Schüler-Grand-Prix in Rinteln hat der Oberlenninger Tischtennisspieler Heiko Zapf im Dress des Baden-Württembergischen Tischtennisverbandes den siebten Platz belegt.

RINTELN In der Vorrunde konnte der noch für den TSV Wendlingen aktive Heiko Zapf den vierten Platz mit 4:3 Spielen belegen, was für ihn die Teilnahme an der Endrunde um die Plätze eins bis 16 bedeutete. In seiner Gruppe musste er dabei Spiele gegen den Ungarn Scöcs, den Dänen Sörensen und den späteren Turniersieger Botroff aus Sachsen-Anhalt mit knappen Satzergebnissen abgeben.

Anzeige

In der Endrunde gewann er im Achtelfinale gegen Schmidt aus Thüringen 3:1 und konnte sich damit fürs Viertelfinale qualifizieren. Dort kam für Heiko jedoch gegen den Österreicher Leonhardtsberg im fünften Satz mit drei unglücklichen Netzbällen das Aus. In den anschließenden Platzierungsspielen verlor Heiko gegen Tranle aus Thüringen mit 1:3 und gewann gegen den Dänen Nielsen mit 3:0, sodass er am Ende den siebten Platz belegte.

Zapf startete in der Altersklasse bis 15 Jahre als Auswahlspieler für den Baden-Württembergischen Tischtennisverband. Das Turnier wurde in einer Vorrunde im System "Jeder-gegen-Jeden" und in einer anschließenden k.o.-Runde mit Platzierungsspielen ausgespielt. Der Youngster aus Oberlenningen konnte gegen ausländische Spieler mit einer Bilanz von 2:2 Spielen zufrieden sein.

In der kommenden Woche nimmt der 15-Jährige auf Lehrgängen des Baden-Württembergischen und des Deutschen Tischtennisverbandes teil und bereitet sich damit auf das Baden-Württembergische TOP 32-Ranglistenturnier der Jungen U18 vor.

Dort wird er zum ersten Mal in seiner neuen Altersklasse antreten.

bz