Lokalsport

Sieg beim Aufsteiger Schwenningen

SCHWENNINGEN Die Frauenmannschaft des TSV Jesingen gewann am Wochenende in der Basketball-Oberliga mit 53:45 (29:22) beim Aufsteiger KGJ Schwenningen.

Anzeige

Im ersten Viertel taten sich die Gäste aus Jesingen schwer gegen die körperlich überlegenen Centerinnen des Gegners. Doch kurz vor der Halbzeitpause funktionierte die TSV-Achse Sabina Merill Luise Büchele. So konnte zur Halbzeit ein kleiner Vorsprung von sieben Punkten zum 29:22 herausgearbeitet werden. Dieser Vorsprung wurde im dritten Viertel sogar auf elf Punkte ausgebaut.

Der TSV fühlte sich nun sicher und wurde in seiner Spielweise nachlässig. Immer wieder kamen die Gastgeber zum Korberfolg. Der Ausgleich zum 40:40 zu Beginn des letzten Viertels war die Quittung. Das Spiel drohte zu kippen. Als dann auch noch acht Minuten vor Ende Sabina Merrill das Spielfeld wegen fünf persönlicher Fouls verlassen musste, war wieder die Jesinger Moral gefragt.

In einer Auszeit richtete der Coach Jörg Fischer seine Mannschaft neu aus. Der TSV Jesingen kam wieder ins Spiel und mit einer konsequenten Verteidigung wurde das letzte Viertel und damit auch das Spiel mit 53:45 gewonnen.

Damit kann sich der TSV dank zweier Auswärtssiege zunächst in der vorderen Tabellenhälfte festsetzen. Kommende Woche sind die Jesingerinnen spielfrei. Am 5. November folgt dann das schwere Pokalspiel gegen den TV Konstanz in der heimischen Sporthalle in den Lehenäckern.

fjr

TSV Jesingen: Attinger (1), Büchele (17), Fischer (6), Huschka (6),Merrill (16/1 Dreier), Reichmuth (2), Singh (1), Staib (4)