Lokalsport

Siggi Tröndle lässt die Sintflut kalt

Siggi Tröndle vom MTB Teck hat bei der Mountainbike Marathon-EM der Masters in Graz in seiner Altersklasse den Vizetitel geholt. Der Schwarzwälder mit Wohnsitz in Plochingen war bei sintflutartigem Regen in der Steiermark bester Deutscher unter 350 Startern.

GRAZ Gesperrte Straßen, sturzbachartige Regenschauer und ein Start-Ziel-Bereich, der komplett unter Wasser stand, bildeten am Sonntag die Kulisse bei der Marathon-EM der Masters in Graz. Temperaturen von sieben Grad und eine Sicht von streckenweise weniger als 15 Meter machten den Fahrern das Leben schwer. Der Veranstalter reagierte und schickte das Feld auf eine von 102 auf 84 Kilometer verkürzte Strecke, die es dennoch in sich hatte.

Von allen deutschen Fahrern kam Siggi Tröndle (Team Giant Goldway) mit den Wetterextremen am besten zurecht. Der Leistungsträger und Senior in Reihen des MTB Teck begann das Rennen zunächst vorsichtig und lag nach 64 Kilometern in seiner Altersklasse (Jahrgänge 1966 bis 70) auf dem neunten Rang. Auf der Schlussrunde hatte nur der spätere Sieger, Branko Grah aus Österreich, die größeren Reserven. Mit einer Tempoverschärfung auf den letzten Kilometern kämpfte sich Tröndle nach 4.33,22 Stunden mit knapp vier Minuten Rückstand auf den Sieger bis auf den zweiten Platz vor. Dritter in dieser Klase wurde der Österreicher Martin Kellermann.

Anzeige