Lokalsport

Sparen federt Zuschusskürzungen ab

In der Oberensinger Friedrich-Glück-Halle tagte am vergangenen Freitag der Leichtathletik-Kreistag. Dr. Joachim Beckmann konnte in seiner Funktion als erster Vorsitzender rund 100 Teilnehmer aus 37 Vereinen begrüßen.

NÜRTINGEN Unter den Gästen waren auch Nürtingens Bürgermeister Rolf Sieber sowie WLV-Vizepräsident Hans Krieg. In seinem Jahresbericht lobte Beckmann die gute Zusammenarbeit der Vereine im Kreisausschuss. Im Zuge des Wegfalls der Zuschüsse für den Sportkreis apellierte er an Sponsoren, Kommunen und das Land, hier weiterhin aktiv zu bleiben. "Es kann nicht sein, dass das Ehrenamt die Staatsfinanzen rettet", sagte Beckmann zum Abschluss seines Vortrages. Sportwart Dr. Peter Mayer beleuchtete in seinem Vortrag die Veranstaltungen des Kreises im Jahr 2004. Er berichtete von guten Teilnehmerzahlen bei den Schülerklassen, jedoch auch einer rückläufigen Tendenz im Aktiven- und Jugendbereich. Ausdrücklich lobte er die Mannschaftserfolge der Kreisvereine sowie den Triumph des Kreises Esslingen beim WLV-Pokal, der erstmals alle vier Altersklassen gewinnen konnte.

Anzeige

Anschließend führte Mayer ein Interview mit Stephanie Lichtl von der TG Nürtingen, momentan eine Vorzeige-Athletin des Kreises. Neben dem Abitur stünde bei ihr für 2005 die Teilnahme an den U23-Europameisterschaften im Vordergund. Auf die Frage, warum sie bei all ihren überregionalen Erfolgen trotzdem noch die Zeit fände, bei Mannschaftswettkämpfen für die TGN anzutreten, antwortete Lichtl: "Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit." Beileibe keine Selbstverständlichkeit ist der Jahresüberschuss, von dem Kassenwart Rolf Bauer berichten konnte. Der Kreis stehe trotz des Wegfalls der Zuschüsse auf gesunden Füßen, die Sparmaßnahmen hätten deutlich gegriffen.

Einen breiten Raum bei der Veranstaltung nahmen die Ehrungen ein. Ausgezeichnet wurden neben den Sportlern auch etliche Funktionäre. Unter anderem erhielten Ulla Büchel vom TSV Ötlingen und Martin Moll von der LG Teck die Verbands-Ehrennadel in Silber. Die Ehrennadel des DLV in Silber erhielten unter anderem Ingeborg Hammel, Franz Hammel und Brigitte Eichhorn (alle TV Unterlenningen). Ausgezeichnet wurden auch die besten Sportler des vergangenen Jahres, darunter Christina Krüger von der LG Teck sowie Stephanie Lichtl, Julian Ade und Michael Klinger (alle TG Nürtingen).

Abschließend wählte der Kreistag für 2005 Dr. Joachim Beckmann einstimmig erneut zum ersten Vorsitzenden. Dieser bat um eine pauschale Neuwahl des gesamten Kreisausschusses, da alle Mitglieder wieder kandidierten. Auch diese Wahl erfolgte einstimmig, sodass der Kreis im Jahr 2005 in der gleichen Zusammensetzung zu Werke geht.

pk