Lokalsport

Spitzenreiter als zu große Hausnummer

Lenninger Oberliga-Kegler unterliegen dem KC Schrezheim 3:5 und zittern wie die zweite Mannschaft um den Klassenerhalt

Lenningen. Nach der 3:5-Niederlage gegen Spitzenreiter KC Schrezheim muss die Kegel-Mannschaft der SG TV Unterlenningen/St. Johann weiter um den Klassenerhalt bangen. Auch die zweite Herrenmannschaft zittert.

Anzeige

Im Oberliga-Heimspiel gegen Tabellenführer KC Schrezheim waren die Gäste im Startpaar deutlich überlegen: Oswald Wolf (523) und Roland Schmid (541) hatten keine Chance, ihre Duelle zu gewinnen. Sie trafen auf die Gästespieler David Hänsel (559) und Kai-Uwe Hornung, der genau 600 Holz spielte. Im Mittelpaar verpasste Franz Hammel mit 533 Holz den Gewinn des Mannschaftspunktes nur knapp, während sich Günther Dangel mit 524 Holz selbigen sichern konnte. Im Schlusspaar war die SG überlegen, sowohl Michael Schmid (540) als auch Marc Hohensteiner (541) sicherten sich die Mannschaftspunkte. Trotzdem gelang es ihnen nicht, die Partie noch zu drehen. So stand am Ende eine Niederlage mit 3:5 Mannschaftspunkten und 3202:3263 Holz zu Buche.

In der Bezirksliga Mittlerer Neckar kam es zum Kellerduell gegen Schlusslicht TSG Backnang. In dieses Spiel startete die SG mit Marc Hohen-steiner (534) und Siegfried Kraiser (496), wobei nur Kraiser einen Mannschaftspunkt gewann. Anschließend machten es Heinz Kurz (530) und Hermann Bittmann (475) deutlich besser – beide gewannen ihre Duelle sicher. Obwohl die SG zu diesem Zeitpunkt deutlich in Führung lag, begann im Schlusspaar das große Zittern. Torsten Resch (477) unterlag seinem Gegenspieler, und nur Heinz- Kurt Jacob (493) konnte sein Duell gewinnen. Da aber gleichzeitig der Vorsprung in der Gesamtholzzahl immer mehr zusammenschmolz und schließlich verloren ging, reichte es am Ende nur noch zu einem 4:4-Unentschieden bei 3005:3021 Holz.

Die gemischte Mannschaft traf im Spitzenspiel der Kreisklasse B Stuttgart auf den Tabellenführer SV Mettingen und startete mit Heinz-Kurt Jacob (503) und Heike Reichersdörfer (429), wobei Reichersdörfer ihr Duell gewann und Jacob verlor. Im Mittelpaar gab es einen Lenninger Doppel-sieg: Sowohl Peter Hammel mit 530  als auch Michael Christian mit 452 Holz hatten ihre Gegner sicher im Griff. Zwar gewann im Schlusspaar nur Dennis Schröder (505), während Kurt Resch und der eingewechselte Richard Hohensteiner (438) unterlagen, dennoch war der 6:2-Sieg (2857:2729 Holz) nie gefährdet. Mit diesem Sieg hat die SG-Mannschaft den SV Mettingen in der Tabelle wieder überholt. Allerdings sind die Mettinger noch mit einem Spiel im Rückstand, sodass sie mit einem Sieg an den Lenningern wieder vorbeiziehen würden.fh