Lokalsport

Springen am Donnerstag

Von 0 auf 45 (Zentimeter) in wenigen Tagen. Den extremen Schneezuwachs, der an manchen Stellen im Neidlinger Gewann Burz zu verzeichnen war, nutzen die Verantwortlichen der TVN-Skiabteilung jetzt kurzentschlossen zu einem Sprungwettbewerb an der Edelwangschanze. Für Schaulustige: Der Eintritt übermorgen ist frei.

THOMAS PFEIFFER

Anzeige

NEIDLINGEN Am kommenden Donnerstag ist es so weit: Ab 15 Uhr springen die Kinder und Schüler auf der kleinen Schanze, ab 16 Uhr die Jugend und Aktiven auf der großen Schanze. Zu diesen "offenen" TVN-Vereinsmeisterschaften können sich auch Sprungbegabte aus den Nachbarclubs anmelden. "Anmeldungen am Veranstaltungstag bei den Kampfrichtern sind möglich", weiß TVN-Pressewart Fritz Hitzer, der, alle Altersklassen zusammengerechnet, "25 bis 30 Teilnehmer" erwartet. Mehr deshalb nicht, weil sowohl der Wochentagstermin der Veranstaltung ("es ging nicht anders") als auch die Kurzfristigkeit des Meetings ("wir haben erst am Sonntag im Ausschuss entschieden") gegen den großen Ansturm spricht.

Dennoch erhoffen sich die Neidlinger an der Edelwangschanze übermorgen sogar ein "Spektakel", wie auf der TVN-Homepage zu lesen steht. Ob die Vorfreude daran liegt, dass der Winter zuletzt ein (seltenes) Comeback gab? "In der vergangenen Woche war der Veranstaltungshang nach dem vorausgegangenen Tauwetter praktisch schon wieder grün", sagte Fritz Hitzer, "jetzt liegen dort schon wieder 45 Zentimeter Schnee." Gestern schneite es weiter.

Als aussichtsreiche Anwärter auf den Klassensieg bei den Aktiven gelten Michael Fauser und Andreas Hitzer (TVN). Ob der Schanzenrekord von 39,00 Meter, gehalten von Herbert Brack aus Donzdorf, heuer in Gefahr gerät, ist angesichts des noch nicht vorliegenden Starterfeldes offen. "Wir wissen nicht, ob vielleicht noch einige starke Springer aus der Göppinger Ecke melden werden."

Die Vorbereitungen fürs Springen am Donnerstagnachmittag laufen inzwischen auf Hochtouren.

INFOAus Termingründen fällt das Neidlinger Springer-"Event" in diesem Jahr wahrscheinlich aus. Die "offenen TVN-Vereinsmeisterschaften", die übermorgen stattfinden, sollen eine Art Ersatzveranstaltung sein.