Lokalsport

Starke Leistung und ein halbes Dutzend Tore

Mit einem 6:0 (4:0)-Kantersieg über den FV Neuhausen meldete sich der TSV Notzingen gestern eindrucksvoll in der Bezirksliga Neckar-Fils zurück. 120 Zuschauer waren auf dem Sportgelände im Eichert Zeugen einer Partie, die die Haußmann-Truppe über die gesamte Spielzeit klar dominierte.

NOTZINGEN Nach der doch recht unglücklichen 2:3-Niederlage am letzten Sonntag beim GSV Dürnau war bei der Eichert-Elf gestern Wiedergutmachung auf der ganzen Linie angesagt. Aber in der gezeigten Art und Weise konnte es nach den zuletzt zu sehenden Leistungen nicht unbedingt erwartet werden.

Anzeige

Von Beginn an waren die Hausherren das bessere Team und gingen auch schon sehr früh durch ein Tor von Gabriel Andrijevic mit 1:0 in Führung (6.). Kurze Zeit später wäre fast schon das zweite Tor gefallen. Doch Gästeschlussmann Sven Rödl konnte den Schuss von Michael Thon gerade noch um den Pfosten des von ihm gehüteten Gehäuses lenken (8.). Einige Minuten später sah der Neuhausener Keeper allerdings eher schlecht aus, denn der 25-Meter-Schuss von Önder Telci, der zum 2:0 führte (13.), gehörte wohl nicht unbedingt in die Kategorie "unhaltbar".

Die Eichert-Elf führte 2:0 und ließ auch weiterhin nicht locker. Deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass Trainer Stefan Haußmann nach dem Schlusspfiff mit seinem Team rundum zufrieden war: "Ich muss meiner Mannschaft heute ein absolutes Kompliment machen. Wir waren in allen Belangen das eindeutig bessere Team." Auch in der Folgezeit waren es nur die Hausherren, die eindeutig den Ton angaben und durch Gabriel Andrijevic noch vor der Pause auf 3:0 erhöhten (25.). Dies war noch nicht alles in der ersten Hälfte. Denn fast mit dem Pausenpfiff gelang Ömer Telci mit einem sehenswerten Heber bereits das vorentscheidende 4:0 (45.).

Auch nach dem Seitenwechsel behielt die Eichert-Elf die Oberhand und kam durch Gabriel Andrijevic (52.) und Michael Thon (67.) noch zu zwei Toren, die die Gesamttrefferanzahl auf ein stattliches halbes Dutzend trieb und das Endergebnis mit 6:0 manifestierte. Erstaunlich war, dass die Gäste trotz klarer Führung der Eichert-Elf nie aufgaben. Der FVN versuchte weiter gut mitzuspielen, brachte die Notzinger damit aber nicht weiter in Verlegenheit, denn die Gäste kamen auch im zweiten Spielabschnitt zu keiner nennenswerten Torchance mehr.

Letztendlich ging der Erfolg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung, denn bei besserer Chancenauswertung der Hausherren hätte der Sieg leicht noch deutlicher ausfallen können. "Auf diese Leistung lässt sich's aufbauen und ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg", war das Fazit von Trainer Haußmann unmittelbar nach dem Spiel.

kdl

TSV Notzingen: Habram Bektas, Güner, Müller Ön. Telci, Caruana, Giehl (69. Hügel), Öm. Telci (67. de Azevedo), Schäfer Andrijevic (62. Geckeler), Thon.FV Neuhausen: Rödl Hofmann, Rieger (72. Arendt), Früh, Hoffmann Beron, Fischer, Dittrich, Lexa Schlüter (80.Mauer), Thomas (62. Fuchs).Tore: 1:0 Andrijevic (6.), 2:0 Ön. Telci (13.), 3:0 Andrijevic (25.), 4:0 Öm. Telci (45.), 5:0 Andrijevic (52.), 6:0 Thon (67.).Gelbe Karten: Bektas, Caruana, Geckeler Schlüter, Lexa, Hoffmann.Zuschauer: 120.Schiedsrichter: Sandro Mendiano (Stuttgart) hatte mit dem jederzeit sehr fairen Spiel keine Probleme.