Lokalsport

Stimmung stark – Gegner auch

Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften kann Gudrun Fischer nichts erben

Nichts zu holen gab es für die Weilheimer Tischtennisspielerin Gudrun Fischer bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Berlin. Am Ende schied die 43-Jährige nach zwei Niederlagen und einem Sieg in der Vorrunde aus. Unglücklich über ihr Abschneiden war sie trotzdem nicht.

Berlin. Nur ein Sieg in drei Gruppenspielen – andere Tischtennis­cracks wären über solch eine Bilanz traurig oder gefrustet gewesen. Nicht so Gudrun Fischer. Die Landesligaspielerin des TSV Weilheim war alles andere als unzufrieden. Auch weil ihr das DM-Ambiente ganz besonders gefallen hatte. „Das Flair in der Olympia-Stützpunkt-Halle war einzigartig“, rekapitulierte sie die deutschen Seniorenmeisterschaften, an denen 471 Oldies teilgenommen hatten. Etliche davon spielen auch heute noch in Regionalliga- oder Oberligamannschaften.

In ihrer Vierergruppe verlor Fischer gegen Cornelia Biederstadt (Hessischer Verband) und Gabi Bachl (Bayern) jeweils mit 0:3. Dann gelang gegen die Berlinerin Marion Wursche ein 3:2-Erfolg, und die Weilheimerin konnte zufrieden sein. „Ich war glücklich, dass ich ein Spiel gewonnen habe. Alles andere wäre unrealistisch gewesen“, sagte sie. Allerdings war beim frühen Ausscheiden auch eine Portion Pech im Spiel. Ebenso wie ihre Konkurrentinnen Biederstadt und Wursche hatte die Weilheimerin am Ende eine 1:2-Siegbilanz – so entschied schließlich das Satzverhältnis über das Weiterkommen. Und da hatte die Weilheimerin die schlechtesten Karten.

Etwas enttäuschend verlief für Fischer der Wettbewerb im Mixed. Mit ihrem Partner Thomas Broschard (Badischer Tischtennisverband) führte sie gegen die Südbadener Seiser/Schädler schon mit 2:0 Sätzen, um dann den Satzausgleich zu kassieren und den Entscheidungssatz mit 10:12 zu verlieren. Das war das Aus in Runde eins. Im Doppel ereilte sie dasselbe Schicksal. An der Seite der Württembergischen Meisterin Petra Reinhardt (SV Neckarsulm) verlor Fischer gegen das bayrische Duo Mayer/Piccu mit 0:3. ee

Anzeige
Anzeige