Lokalsport

Suche nach dem besten Nachwuchs

KIRCHHEIM Die Talentiade, eine Gemeinschaftsaktion zahlreicher Sportverbände mit den Volks- und Raiffeisenbanken, startete in diesem Jahr für die Sportart Handball mit einem Bezirksvorentscheid unter anderem auch in Kirchheim. Dort waren an vier Spieltagen Jungs und Mädchen des Jahrgangs 1994 in der Sporthalle Stadtmitte zur Talentsichtung auserkoren.

Anzeige

Knapp 250 Spielerinnen und Spieler waren für ihre Mannschaften im Einsatz, zeigten neben ihren motorischen Fähigkeiten bei koordinativen Übungen ihre Spielfähigkeit bei Parteiball und beim Handballspiel vier plus eins. Der Gesamteindruck aus den verschiedenen Bereichen ist die Grundlage des Sichtungsteams für die Auswahl besonders begabter Spielerinnen und Spieler, die dann zum abschließenden Bezirksentscheid am 20. März nach Ruit eingeladen werden. Dort wird das Talente-Team des Handballbezirks Esslingen-Teck ermittelt, das dann wiederum in der abschließenden Runde bei der Talentiade des Handballverbandes Württemberg antritt. Unterstützt wird diese Aktion von den Volks- und Raiffeisenbanken, die auf diese Weise die Sportförderung im Kinderbereich unterstützt.

Auch wenn es um die Sichtung von Talenten geht, profitieren alle Sportlerinnen und Sportler von diesen Aktionen. So konnte auch in diesem Jahr auf breiter Basis eine Verbesserung der sportmotorischen Grundausbildung bei den Jungs und Mädchen festgestellt werden. Hier trägt die Umstellung des Spielbetriebs im Bereich Kinderhandball erste Früchte. Durch alternative Spielformen, werden dabei verstärkt Koordinations- und Teamfähigkeit geschult. Besonders erfreulich aus Sicht des Ausrichters VfL Kirchheim ist die Auswahl von nicht weniger als zehn Spielerinnen und Spielern, die in der nächsten Runde wieder an den Start gehen werden.

Abgeschlossen wurden die Veranstaltungen mit Siegerehrungen, bei der jeder Teilnehmer eine Urkunde als erinnerung aus den Händen von VfL-Jugendleiter Marc Eisenmann und Benjamin Derer, dem Vertreter der Volksbank Kirchheim-Nürtingen, erhielt.

me