Lokalsport

SVN-Damen sichern Klasse

Kirchheim. Die Damen 40 des SV Nabern haben trotz einer 1:5-Niederlage gegen Aufsteiger TC Wendlingen als Tabellenvorletzte den Klassenerhalt in der Verbandsstaffel geschafft. Den Ehrenpunkt für Nabern holte die Nummer eins, Ilse Schubert. Sie verlor den ersten Satz mit 2:6, stellte sich dann aber besser auf ihre Gegnerin ein und gewann den zweiten Durchgang mit 6:4. Im Match-Tiebreak wurde es nochmals spannend. Am Ende gelang ihr mit 11:9 der einzige Naberner Punkt an diesem Tag. Jutta Kicherer-Rupp bot an Position drei eine Glanzleistung. Den ersten Satz verlor sie knapp im Tiebreak, im zweiten bezwang sie ihre Gegnerin mit 7:5. Danach folgte eine Zitterpartie, an deren Ende beim Stand von 8:10 nur zwei Punkte zum zweiten Naberner Einzelerfolg fehlten.

Die Herren 65 machten es zu Hause gegen den Nachbarverein VfL Kirchheim in der Bezirksstaffel besonders spannend. Nach einem 3:3 ging der Sieg nur aufgrund des besseren Satzverhältnisses von 7:6 an die Gastgeber. Zuvor hatten beide Teams je zwei Einzel und zwei Doppel gewonnen. Dabei musste Manfred Gruel (1) seine erste Niederlage hinnehmen. Nach hartem Kampf verlor er knapp mit 5:7 und 4:6. Auch Manfred Schmid (2) verlor sein Spiel nach einem langen Match erst im Match-Tiebreak mit 7:10. Eberhard Breckel hingegen gewann klar in zwei Sätzen. Auch Hans Justus erwischte bei seinem 6:1und 6:4-Erfolg einen guten Tag. Das Einserdoppel Gruel/Breckel holte mit 6:4 und 6:2 einen weiteren Punkt für Nabern. Damit beendet die Mannschaft die Saison auf dem dritten Tabellenplatz.is

Anzeige