Lokalsport

SVN-Damen verpassen Punktgewinn

Kirchheim. Etwas unglücklich verloren die Tischtennis-Damen des SV Nabern das Topspiel in der Tischtennis-Bezirksliga gegen den TV Reichenbach II mit 6:8. Der Aufstieg bleibt trotzdem ein Thema: Das SVN-Quartett liegt nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

Anzeige

Nach dreieinhalb Stunden war die ziemlich unglückliche Niederlage perfekt. Dabei war die Moral der Mannschaft trotzdem hervorragend: Nach einem 3:7-Rückstand gewannen Lisa Allgaier (gegen Marion Schuster), Elke Goll-Kärcher (Monja Metz) und Gesa Schmid (Sabine Hackenberger). 6:7, das Unentschieden war in Sichtweite. Doch die 15-jährige Julia Maurer verlor gegen Leonie Pfaff (36) schließlich in vier Sätzen.

Landesligist TSV Weilheim fuhr derweil mit wenig Erfolgsaussichten zum ungeschlagenen Spitzenreiter TSV Musberg, und die Überraschung blieb beim 2:8 auch aus. Gudrun Fischer gewann ein Doppel zusammen mit Heike Eulenberg gegen Katja Frank/Shpresa Haxhillari im Entscheidungssatz mit 15:13, dieselbe Spielerin gewann noch ein Einzel. Gegen Katja Frank, die Nummer eins der Musbergerinnen, verlor die TSVW-Mannschaftsführerin mit 10:12 im fünften Satz. Weilheim beendete die Vorrunde damit mit 7:7 Punkten und steht im gesicherten Mittelfeld. ee