Lokalsport

Tagessieg für Wötzel



MICHAEL SCHNEIDER

Anzeige

Worum es in Klix auch geht neben den Titeln, sind die Tickets zur Weltmeisterschaft: Nur die ersten Drei fahren nächstes Jahr zur WM nach Klix. An der Spitze der Rennklasse führt mit einem komfortablen 200-Punkte-Polster derzeit Angelika Machinek. Die Frankfurterin hatte sich am Dienstag den zweiten Tagessieg erflogen. Mit mehr als 117 km/h war sie um den 290 km langen Kurs gejagt. Alice Toups (Bonn) rollte dagegen nach 222 km vorzeitig auf einer Außenlandewiese aus. Sie ist auf Platz fünf zurückgefallen.



Einen bitteren Tag gab's für Cornelia Schaich (Nürtingen) und Anett Arndt (Bautzen) am sechsten Wertungstag. Rund 370 km waren in der Standardklasse zu fliegen, in den Fläming und ins Erzgebirge. Die Wetterküche am Montag war schwierig. Die halbe Standardklasse musste "zu den Kühen". "Wenn Quellwolken breitlaufen und sich nicht mehr auflösen, schirmen sie die Sonne ab und bremsen die Aufwinde", beschrieb Arndt das Flugwetter. Für sie und ihre Teampartnerin taugte es nur bis Großenhain, gerademal 113 km weit. Cornelia Schaich: "Der Himmel war völlig grau. Die kleine Quellwolke, 40 Grad weg vom Kurs, haben wir einfach nicht gesehen. Die hinter uns fliegenden Segler aber schon, und die haben dort auch Thermik gefunden." Am Ende verlor Conny Schaich mehr als 750 Punkte, Anett Arndt außerdem die Qualifikation für die Nationalmannschaft. Es sei denn, die Bautznerin kann bis zum Ende der deutschen Meisterschaft noch 100 Punkte gutmachen.



Die vielen Außenlandungen am sechsten Wertungstag haben auch in der Clubklasse die Karten neu gemischt. Denn nur die Hälfte kam von der 335 km langen Aufgabe nach Eisenhüttenstadt und Oehna wieder heim. Nach vier Stunden und 55 Minuten überflogen Tagessiegerin Swaantje Geyer (Friedersdorf) und Sandra Malzacher (Hofheim) das Zielband. Kathrin Wötzel (Kirchheim), die am Dienstag einen Tagessieg landete, rangiert in der Gesamtwertung nun auf Platz zwei.

Tageswertungen, Standardklasse (3. 8.): 1. Sue Kussbach (LSF 2000 Kamen), 267,9 km mit 114,32 km/h, 737 Punkte, 2. Johanna Beuth (SFV Oerlinghausen), 268,4 km mit 114,08 km/h, 734 Punkte, 3. Susanne Schoedel (AeC Bad Nauheim), 268,4 km mit 113,95 km/h, 733 Punkte, 4. Gundula Goeke (LSV Dinslaken), 268,1 km mit 113,87 km/h, 732 Punkte, 5. Brigitte Brüning ((LSV Dinslaken), 268,4 km mit 113,75 km/h, 731 Punkte; Clubklasse (3. 8.): 1. Kathrin Wötzel (FG Wolf Hirth), 200,1 km mit 102,85 km/h, 578 Punkte, 2. Monika Böhler (LG Hotzenwald), 200,4 km mit 102,41 km/h, 550 Punkte, 3. Anja Barfuß (LSV Burgdorf), 203,8 km mit 99,44 km/h, 519 Punkte, 4. Christine Grote (LSV Datteln), 199,6 km mit 95,43 km/h, 497 Punkte, 4. Petra Liebert (AeC Bad Nauheim), 199,8 km mit 103,14 km/h, 497 Punkte. Gesamtwertungen, Standardklasse (nach 7 Wertungstagen): 1. Sue Kussbach (LSF 2000 Kamen), 6402 Punkte, 2. Gundula Goeke (LSV Dinslaken), 6313 Punkte, 3. Susanne Schoedel (AeC Bad Nauheim), 5774 Punkte, 4. Johanna Beuth (SFV Oerlinghausen), 5479 Punkte, 5. Cornelia Schaich (SCS Stuttgart), 5440 Punkte. Clubklasse (nach 7 Wertungstagen): 1. Sandra Malzacher (SFG Giulini), 5503 Punkte, 2. Kathrin Wötzel (FG Wolf Hirth), 5427 Punkte, 3. Christine Grote (LSV Datteln), 5344 Punkte, 4. Monika Böhler (LG Hotzenwald), 5178 Punkte, 5. Anja Barfuß (LSV Burgdorf), 5166 Punkte.