Lokalsport

TC Weilheim erreichtrettendes Ufer

WEILHEIM Die Herren 1 des TC Weilheim haben in der Winterrunde den Klassenerhalt in der höchsten Bezirksspielklasse der Staffelliga geschafft und belegen in der Endabrechnung den vierten Tabellenplatz vor dem TC Hochdorf-Reichenbach und dem Absteiger TC Wernau. Vor dem letzten Spiel am vergangenen Samstag war die Abstiegsfrage noch offen. Die Weilheimer hatten mit dem TC Hochdorf-Reichenbach einen direkten Abstiegskonkurrenten zu Gast. Die Ausgangslage war also klar: Ein Sieg musste her. Bei einer Niederlage wäre Weilheim auf einen Reutlinger Erfolg gegen Wernau angewiesen gewesen.

Anzeige

Der an Nummer eins gesetzte Jörg Höninger ging schnell mit 3:0 in Führung. Danach hatte sein Gegenüber einen Lauf und brachte Höninger mit 3:6 und 0:1 in Rückstand. Danach fing sich der Weilheimer wieder und zwang seinen Gegner mit langen präzisen Bällen zu Fehlern. Die Folge war ein 6:1-Sieg im zweiten Satz. Im dritten Satz, der als Tie-Break ausgespielt wird, geriet Höninger schnell in Rückstand und fand nicht mehr ins Spiel. Der 0:1-Zwischenstand war damit besiegelt.

Andreas Birkelbach (Nummer zwei) fegte seinen Gegner im ersten Satz mit 6:0 vom Platz. Im zweiten Satz war das Spiel ausgeglichen, doch der Hochdorfer hatte das Glück auf seiner Seite (6:7), sodass auch hier der Tie-Break entscheiden musste. Birkelbach fand nicht ins Spiel zurück und verlor auch diesen Kurzsatz.

Damit mussten die beiden Youngster Friedl und Mehring einen 0:2-Rückstand aufholen. Durch ein konsequentes und druckvolles Spiel gegen im Verlauf des Spiels technisch und spielerisch klar unterlegene Gegner gewannen Matthias Friedl (6:2, 6:1) und Tobias Mehring (6:0, 6:1) glatt und sorgten für den 2:2- Zwischenstand.

Die Doppel waren dann eine klare Angelegenheit für den TC Weilheim. Jörg Höninger/Matthias Friedl und Andreas Birkelbach/Simon Braun ließen nie Zweifel am Sieg aufkommen und gewannen jeweils glatt in zwei Sätzen zum 6:2-Endstand.

bm