Lokalsport

TC Weilheim feiert vier Aufstiege

Tolle Stimmung auf der Weilheimer Tennisanlage: Mit den Herren 40, 50 und 60 konnten gleich drei Mannschaften den Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Tags später zogen die Herren 2 nach.

WEILHEIM Die Herren 1 hatten in der Bezirksliga den TC Pliezhausen zu Gast. Das Spiel war richtungsweisend im Kampf um die zwei Plätze für die Bezirks-Oberliga. Ernüchterung trat schnell ein, als Zoran Gabric (2), Andreas Birkelbach (4) und Simon Wrobel (6) jeweils in drei hart umkämpften Sätzen Niederlagen hinnehmen mussten. Simon Braun (1) spielte seinen Gegner in zwei klaren Sätzen nieder. Andreas Dietrich (3) hatte im ersten Satz keine Chance, kämpfte sich im zweiten Satz ins Spiel zurück, führte mit 4:3 und unterlag doch noch mit 4:6. Tobias Mehring (5) konnte im dritten Satz mit 6:4 den wichtigen zweiten Punkt erzielen, der für die Doppel noch Perspektiven eröffnete. Nach verlorenem ersten Satz von Braun/Gabric steigerten sich die Weilheimer im zweiten Satz. Nach zwei vergebenen Satzbällen musste der Tie-Break die Entscheidung bringen und hier hatten die Weilheimer das Nachsehen. Das Match war verloren. Endstand somit 4:5.

Anzeige

Die Herren 2 mussten beim TV Plattenhardt antreten und dort mindestens zwei Punkte holen, um den lange ersehnten Aufstieg in die Bezirksklasse 1 zu schaffen. Nach den Einzeln war das Vorhaben "Bezirksklasse 1" geschafft. Siege von Matthias Friedl, Ralf Bopp, Daniel Most, Dennis Hübbe, Stefan Schopp und Patrick Mehring brachten die 6:0-Führung. Friedl/Hübbe konnten den einzigen Doppelpunkt zum 7:2-Endstand erzielen.

Die Herren 30 (Verbandsliga) hatten gegen die TA Weil der Stadt mehr Mühe als erwartet. Michael Scheufele (2) siegte glatt mit 6:0, 6:0, Alex Huss (4) legte mit 6:0, 6:2 nach, Jochen Ölkrug (6) machte seinem Ruf alle Ehre und ging über die volle Distanz. Mit 7:6, 6:7, 6:7 musste er sich unglücklich beugen. Jörg Höninger (1) sorgte in zwei Sätzen für den dritten Punkt. Andreas Breuling (3) und Christian Otto (5) unterlagen jeweils in zwei Sätzen. Weil der Stadt gab Doppel 3 verletzungsbedingt ab, Scheufele/Breuling sorgten in Doppel 1 für den wichtigen fünften Punkt zum 5:4-Endstand für Weilheim.

Die Herren 40 (Verbandsklasse) hatten den TC Leutkirch zu Gast. Bernd Weiler (2) siegte gewohnt sicher und im Eilzugtempo. Mike Faulhaber (4) musste seinen Gegenüber in drei hart umkämpften Sätzen niederringen, Uli Lattacher (6) hatte im dritten Satz das Nachsehen. Manfred Haist (1) begann stark, führte schnell mit 3:0, ehe der Faden riss und der Leutkircher das Spiel bestimmte. Haist unterlag in drei Sätzen. Charly Prinz (3) fand gegen einen starken Gegner nie zu seinem Spiel, holte einen 1:4-Rückstand im ersten Satz auf (5:4), unterlag dann jedoch in zwei Sätzen. Hans-Peter Ensinger (5) musste sich in zwei klaren Sätzen geschlagen geben. Unerwarteter Zwischenstand somit 2:4 gegen Weilheim. Eine taktisch gute Doppelaufstellung sorgte für Dramatik pur. Haist/Weiler (1) konnten schnell in Führung gehen und in zwei deutlichen Sätzen den dritten Punkt holen. Faulhaber/Mehring gaben den ersten Satz mit 5:7 ab, kamen dann besser ins Spiel und holten mit 6:4, 6:1 den Ausgleichspunkt. Beinahe zeitgleich beendeten Prinz/Stiber (3) das Match in zwei knappen Sätzen (7:6, 6:4) zum 5:4-Sieg für die Weilheimer, der gleichbedeutend mit dem Aufstieg in die Verbandsliga ist.

Die Herren 50 konnten in ihrem ersten Jahr den sofortigen Aufstieg in die Staffelliga schaffen. Gegen den TV Hohenstein siegten die Weilheimer mit 8:0 und schlossen damit eine Saison mit deutlichen Siegen gegen zugegebenermaßen schwächere Gegner ab. Die Herren 60 sicherten sich mit einem deutlichen 9:0-Erfolg gegen die TA Musberg den Spitzenplatz in der Bezirksliga, der zum Relegationsspiel am 9. Juli 2005 gegen den TC Hochdorf-Reichenbach um den Aufstieg in die Verbandsklasse berechtigt.

Die Damen 1 (Bezirksstaffel) bleiben ebenfalls weiter auf Aufstiegskurs. Gegen die TA TB Neuffen gewannen die Weilheimerinnen glatt und auch in der Höhe verdient mit 8:0. Die Damen 30 bleiben in der Staffelliga weiter auf Erfolgskurs. Im Auswärtsspiel gegen den ETV Nürtingen 2 holten die Weilheimerinnen im vierten Spiel den vierten Sieg. Die Damen 40 (Staffelliga) traten beim Mitkonkurrenten um den Aufstieg, dem TV Altenriet, an, verloren jedoch 3:5. Die Junioren gewannen das letzte Spiel beim TC Bernhausen 5:4 und steigen somit in die Bezirksliga auf.

Die Juniorinnen beenden die Saison mit einer 1:8-Niederlage gegen den TC Stetten und belegen damit einen Mittelplatz in der Bezirksliga. Die weiteren Ergebnisse: Knaben 2 TC Neuenhaus 3:5, Mädchen 1 TA TSV Frickenhausen 3:5, Mädchen 2 TC Trochtelfingen 5:3.

bm