Lokalsport

TCK-Cracks erteilen Weilheim die Höchststrafe

Kirchheim. Das Lokalderby geriet zur einseitigen Angelegenheit: In der Tennis-Winterhallenrunde schlug der TC Kirchheim den TC Weilheim am Schlussspieltag der Staffelliga mit 8:0.

Anzeige

Nach einer bis dahin sehr erfolgreich verlaufenen Saison hatten die Weilheimer zu Beginn des Spieltages überraschend Tabellenplatz zwei belegt – am Ende verbuchten die Teckstädter diesen Platz. Das TCK-Team begrub durch konzentrierte Leistungen in den Einzeln früh alle Weilheimer Hoffnungen: Alle vier Einzel endeten mit 2:0-Siegen für die Gastgeber. Schließlich wurden auch noch die beiden Doppel gewonnen, wobei den Gästen der einzige Satzgewinn gelang: Hübbe/Mehring trotzten Dröge/Haller ein 1:2 ab und verloren den dritten Satz im Tiebreak.

Aufgrund des souveränen Erfolgs landete der TCK am Ende der Wintersaison auf Platz zwei hinter Klassen-Primus TV Reutlingen und ließ die in der kommenden Sommersaison höherklassigen TC Metzingen und TC Markwasen-Reutlingen hinter sich. Absteiger in dieser Gruppe ist der TC Weilheim II. jk

Einzel: Welter – Hübbe 2:0 (6:2, 6:3), Dröge – Friedel 2:0 (6:2, 6:0), Ott – Mehring 2:0 (6:3, 6:2), Haller – Braun 2:0 (6:2, 6:1), Doppel: Dröge/Haller – Hübbe/Mehring 2:1 (4:6, 6:2, 7:6), Bergner/Miehle – Friedel/Mehring 2:0 (6:2, 6:2).