Lokalsport

Teckteams teilen Titel

Die Monkey-Cross-Fahrer des RKV Kirchheim und des HMV Hepsisau machten beim Abschlussrennen in Schemmerhofen bei Biberach einmal mehr eine gute Figur und teilten die Titel unter sich auf.

SCHEMMERHOFEN Bei den jüngeren Fahrern sind die Hepsisauer in dieser Rennsaison die erfolgreichsten gewesen, dafür stellten die Kirchheimer die Meister in den erwachsenen Klassen. In der Gespannklasse bis 200 Kubikzentimeter war die Titelentscheidung zwischen dem Vorjahressieger Dietmar Bazle und Manfred Gölz (beide RKV) noch offen. Bazle startete erneut mit seinem Bruder Markus, während Gölz auf die Erfahrung von Ulli Rommel setzte. Das sollte sich auszahlen: Gölz und Rommel gewannen nach anfänglichen Motorproblemen sowohl das erste, als auch das zweite Rennen.

Anzeige

In der Klasse ab sechs Jahren, auf Maschinen bis 50 Kubikzentimeter, hatten vor dem Abschlussrennen Nico Wagner, Julia Degout (HMV) und Levin Welzel (RKV) Chancen auf den Titel. Nach wenigen Runden streikte der Motor des bis dahin führenden Wagner. Er wurde von seinen Kontrahenten überrundet. Mit Wut im Bauch konnte Nico Wagner seinen Motor wieder starten und verkürzte den Abstand zu den anderen Fahrern. Mit waghalsigen Überholmanövern konnte er das Rennen für sich entscheiden. Zweite wurde Julia Degout vor Levin Welzel. Im zweiten Lauf gelang Wagner ein Start-Ziel-Sieg, sodass er sich nach dem Rennen als Meister feiern lassen konnte.

In der Klasse 2 (ab neun Jahre, Maschinen bis 100 Kubikzentimter) stand mit Patrick Degoud vom HMV der Meister schon vor dem letzten Rennen fest. An zweiter Stelle folgte Tim Sattler (HMV) vor Lea Tyler (RKV). Bei den 200 Kubikzentimeter-Solomaschinen hatten nur noch die RKV-Fahrer Luca Fortuna und Ferdinand Evesque Chancen auf den Gesamtsieg. Evesque entschied beide Läufe für sich und wurde dadurch Meister dieser Klasse vor Fortuna. Gesamtdritter wurde Volker Osborne vom Motocross-Club Feuchtwangen.

Am kommenden Samstag werden die erfolgreichen RKV-Sportler beim Ball des Sports in der Stadthalle Kirchheim geehrt.

ce