Lokalsport

TG Kirchheim dank Schützenfest Gewinner des Spieltags

Durch die Punkteteilung von Ohmden und Jesingen im Spitzenspiel und überraschender Weise von Ötlingen in Schlierbach, kletterte die TG Kirchheim mit dem 9:2-Kantersieg in Unterboihingen auf Rang drei. Notzingen II verpasste durch die Niederlage beim VfL Kirchheim II den Sprung an die Tabellenspitze.

WALTER RAU

Anzeige

KIRCHHEIM

Das Tabellenbild weist weiterhin eine Zweiklassengesellschaft auf, wo Weilheim II nach dem 5:1-Auswärtssieg in Reudern auf Rang sieben "Tabellenführer" der unteren Hälfte bleibt.VfL Kirchheim II TSV Notzingen II 2:1 (0:1): Gut erholt zeigte sich die Kirchheimer Verbandsliga-Reserve nach zuletzt zwei Niederlagen. Allerdings präsentierte sich Notzingens zweite Garnitur trotz 50-minütiger Überzahl erschreckend schwach. So blieb der VfL meist spielbestimmend und konnte nach Halbzeitrückstand das Spiel in den letzten zehn Minuten verdientermaßen noch drehen. Top-Torjäger Taskin Isci mit seinem mittlerweile 25. Saisontreffer und Fabio D'Amato zeichneten für die Wende verantwortlich. Tore: 0:1 Matthias Ernst, 1:1 Taskin Isci (83.), 2:1 Fabio D'Amato (86.). Gelb-Rote Karten: Murat Tüfekci (26.), Erdal Keskin (89., beide VfL), Frank Wenzel (77.), Mario Ivicevic (89., beide Notzingen).TSV Schlierbach TSV Ötlingen 1:1 (1:0): Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer an der Bergreute. Schlierbachs kickender Pressewart Hummel brachte seine Farben verdient in Front. Doch die favorisierten Ötlinger drehten nach dem Seitenwechsel mächtig auf und kamen durch Christi Kieltsch noch zum Ausgleich (59.). "Eine gerechte Punkteteilung in einem kampfbetonten Spiel" resümierte Hummel nach der Partie. Tore: 1:0 Alexander Hummel (21.), 1:1 Christi Kieltsch (59.).TSV Jesingen II TSV Ohmden 2:2 (1:1): Das Spitzenspiel des Tages brachte keinen Sieger hervor. Nach dem frühen Rückstand durch Manfred Heiland (7.), hatten die Jesinger die Partie im Griff, verpassten aber ihre spielerische Überlegenheit in einen Sieg umzumünzen. Lediglich Goalgetter Timo Spielvogel konnte zweimal erfolgreich abschließen. Der zweite Treffer zum Ausgleich fiel dabei erst kurz vor Schluss. Die Gerstenklopfer liefen nach der einzigen Ohmdener Chance, genutzt durch Nelson Abrantes (68.), auch in Halbzeit zwei einem Rückstand hinterher. Tore: 0:1 Manfred Heiland, 1:1, 2:2 Timo Spielvogel (42., 88.), 1:2 Nelson Abrantes (68.).SV Reudern II TSV Weilheim II 1:5 (0:3): Vom Ergebnis eine klare Angelegenheit für die Weilheimer im Duell zweier Reserveteams. Bejtula Halimi und Sebastin Jaus zeichneten sich dabei als Doppeltorschützen aus. Der SV leistete sich den Luxus eines verschossenen Foulelfmeters gleich zweimal. Tore: 0:1 Andreas Elstermann (11.), 0:2, 1:4 Bejtula Halimi (15., 47.), 0:3, 1:5 Sebastian Jaus (31., 60.), 1:3 Yilmaz Barun (46.). Besondere Vorkommnisse: Weilheims Keeper Andreas Bühler hält Foulelfmeter von Mustafa Altinkurt (30.) und Gabriel Luzcky (50.).TSV Owen TV Neidlingen II 3:1 (0:1): Die Owener drehten den Halbzeitrückstand mit starken sechs Minuten in einen am Ende verdienten Sieg. Christian Hitzer hatte die Neidlinger noch vor der Pause in Führung geschossen. Die kämpferisch einen Tick besser agierende Mannschaft hat letztlich verdient gewonnen. Allerdings sah TSV-Pressewart Harry Streicher "kein gutes Spiel zweier Teams auf ähnlichem Niveau". Tore: 0:1 Christian Hitzer (40.), 1:1 Oliver Dümmel (60.), 2:1 Tobias Enste (64.), 3:1 Benjamin Scholz (66.).TV Unterboihingen II TG Kirchheim 2:9 (2:4): Kurzen Prozess machte TG Kirchheim mit dem Underdog. In Halbzeit zwei wäre gar leicht noch ein höherer Sieg möglich gewesen. Gianpiero Licata-Tiso ragte dabei als fünffacher Torschütze heraus. Entsprechend konsterniert war dann auch TVU-Chef Christian Hiergeist: "Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient, wir haben gegen so ein Top-Team einfach nichts entgegenzusetzen." Tore: 0:1, 1:2, 2:5, 2:6, 2:9 Gianpiero Licata-Tiso (3., 10., 48., 60., 77.), 1:1 Alexander Gründel (7.), 1:3, 2:8 Branko Kalfic (17., 73.), 1:4, 2:7 Zlatan Ruzic (20., 70.), 2:4 Waldemar Braun (35.). Besonderes Vorkommnis: Jarryd Schwarz (TG) verschießt Foulelfmeter (44.).SV Nabern II TV Unterlenningen 1:4 (1:1): Eine ausgeglichene Partie gab es am Oberen Wasen zu sehen bis zur 74. Minute. Da netzte Christian Flad einen umstrittenen indirekten Freistoß zur 2:1-Führung ein. Mit dieser Aktion zusammenhängend flogen gleich drei Spieler wegen Reklamierens vom Platz. Die Naberner schadeten sich bei ihrer sechsten Niederlage in Folge doppelt und erleichterten damit dem TVU das Toreschießen in der Schlussphase. Tore: 1:0 Georgios Triantafillidis (1.), 1:1 Marc-Daniel Wahl (20.), 1:2 Christian Flad (74.), 1:3 Marc Schmohl (77.), 1:4 Andreas Holzki. Gelb-Rote Karten: Georgios Triantafillidis (74.), Sven Egidi (74.), Sascha Wogrinetz (83., alle Nabern), Benni Hiller (74., TVU).