Lokalsport

TGK kann aufschließen

Mit drei Nachholspielen wird die Tabelle der Kreisliga B6 weiter begradigt. Mit einem Sieg morgen bei Marsonija Frickenhausen kann die TG Kirchheim zum Spitzentrio aufschließen.

KIRCHHEIM Alle Jahre wieder nimmt die TG Kirchheim einen neuen Anlauf auf die Kreisliga A. Oft war es in der Vergangenheit so, dass leichtfertig Punkte gegen Hinterbänkler verschenkt wurden, die in der Endabrechnung um Platz eins oder zwei fehlten. Mit Marsonija Frickenhausen trifft die TG bereits morgen Mittag auf einen unbequemen Gegner. Beim Club aus dem Neuffener Tal geht es in den letzten Wochen stetig aufwärts. Der beste Beweis sind die sieben Punkte aus den letzten drei Begegnungen. TG-Spielertrainer Costa Giacobbe und seine Jungs sind also gewarnt.

Anzeige

Bisher eher durchwachsen waren die Leistungen der Bezirksliga-Reserve des TSV Jesingen. Freilich hat Trainer Jörg Sauer das Problem, nie mit der gleichen Aufstellung spielen zu können. Am Sonntag muss Sauer in jedem Fall auf Markus Stolz verzichten, der vor einer Woche im Bezirksliga-Team eingesetzt wurde und so für die Zweite nicht spielberechtigt ist. Am Sonntag gastiert das Team von den Lehenäckern in Schlierbach. Alexander Häring, Trainer des TSVS, ist derzeit nicht zu beneiden: Sechs Niederlagen in Folge kassierte das Team von der Bergreute. Das Problem liegt in erster Linie im Angriff. Neun Tore in zwölf Spielen sind auch für die Ansprüche in der "Sicherheitsliga" zu wenig.

Die SGEH II erwartet am Sonntag den TSV Owen zum Spiel des Drittletzten gegen das Schlusslicht. Die Gäste haben die letzten acht Spiele in Folge verloren. Die Bezirksliga-Reserve von der Alb hat zuletzt 3:0 in Schlierbach gewonnen. Trotzdem hofft der Tabellenletzte TSVO, wenigstens einen Punkt mit unter die Teck zu nehmen.

ee