Lokalsport

Tischtennis-Promis in Dettingen

TTC Frickenhausen IV tritt mit Präsident und Manager an und kommt mit 1:9 unter die Räder

Die Tischtennis-Bezirksklasse meldet einen neuen Spitzenreiter: Der SV Nabern grüßt nach dem 9:2-Sieg in Unterboihingen zumindest kurzfristig von ganz oben. In der Kreisliga wird es für den TSV Weilheim zunehmend bedrohlicher. Die 2:9-Niederlage bei den TTF Neckartenzlingen war freilich erwartet worden. Schließlich war der Gegner ungeschlagener Tabellenführer.

Anzeige

eberhard einselen

Kirchheim. In der Bezirksklasse hinterließ der SV Nabern beim 9:2-Sieg im Gastspiel bei der Landesliga-Reserve des TV Unterboihingen einen starken Eindruck und hat damit fürs Erste die Tabellenführung übernommen. Die beiden stärksten TVUler, Rainer Braun und Gerhard Weiland, holten die Punkte für die Gastgeber. Das Duo gewann gegen das Naberner Doppel Roger Goll/Matthias Schaner. Im Einzel verlor Oliver Jungbauer gegen Unterboihingens Nummer eins, Rainer Braun, und Udo Treyz unterlag gegen Gerhard Weiland in drei Sätzen. Roger Goll blieb gegen Rainer Braun und Andreas Roth ungeschlagen.

In der Kreisliga (Gruppe eins) spielte der TV Bissingen gegen den TV Reichenbach bis auf Thomas Schmid in Bestbesetzung, kassierte aber trotzdem eine deftige 1:9-Heimschlappe. Lediglich Andreas Koronai und Goran Jovanovic waren gegen Christian Foh und Claus Köngeter erfolgreich. Im Einzel blieben die Bissinger Spitzenspieler gegen Andreas Koronai und Tobias Scheel ohne Erfolgserlebnis.

Der SV Nabern II gewann gegen die TTF Neuhausen II in der Kreisliga mit 9:5. Die 3:0-Führung nach den Doppeln war bereits die halbe Miete. Diesen Vorsprung ließ sich die Gießnau-Truppe nicht mehr nehmen, auch wenn die Gäste in den Einzeln fast gleichwertig waren. Am hinteren Paarkreuz hatte Nabern mit Günter Gall und Franco Sciatta ein weiteres Plus.

In der Gruppe zwei verlor der TSV Weilheim beim verlustpunktfreien Tabellenführer TTF Neckartenzlingen mit 2:9. Chancenlos war der sonst so zuverlässige Punktesammler Adrian Huttmann. Der 29-Jährige hatte gegen Manuel Buschbach und Philipp Wurster keine Chance. Hans Braun gewann ein Einzel gegen Oliver Schirm. Im Doppel war der 51-Jährige zusammen mit Adrian Huttmann erfolgreich. Zu einem Nichtabstiegsplatz fehlen dem Wühle-Team jetzt bereits sechs Punkte.

Im Spiel der Kreisklasse A (Gruppe drei) gewann der TTC Notzingen–Wellingen in Bestbesetzung gegen die TTF Neckarhausen II mit 9:4. Der TTC führte nach den Doppeln mit 3:0. Auch nach den Niederlagen am vorderen Paarkreuz („Harry“ Friedl, Ce­sare Lorenzon) kamen die Notzinger nicht in Bedrängnis. Die nächsten vier Einzel entschieden Simon Maier, Uli Kälberer, Thomas Dannenmann und Norman Zinser allesamt für sich. Mannschaftsführer Uli Kälberer (47) schraubte seine Einzelbilanz auf 15 Siege ohne Niederlage.

Der TTV Dettingen hatte gegen den TTC Frickenhausen IV wenige Probleme und war am Ende mit 9:1 erfolgreich. Manfred Brau verlor dabei ein Match gegen Matthias Notz. Die Gäste kamen mit viel Prominenz in die Dettinger Sporthalle. In der vierten Mannschaft des Bundesligisten gehen Präsident Rolf Wohlhaupter-Herrmann und Manager Christoph Reuhl noch aktiv an die Platte. Doch den Funktionären fehlten wohl einige Trainingseinheiten, um gegen die Dettinger etwas zu reißen.

Beim 9:1-Sieg des VfL Kirchheim IV gegen die TTF Neckartenzlingen V verlor nur Christian Caki (gegen die Nummer eins der Gäste Karl Mack) ein Einzel.