Lokalsport

Titel rückt in weite Ferne

Basketball U 18 des VfL verliert in der Landesliga 40:80 in Söflingen.

Ulm. Dabei hatte man sich beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer durchaus etwas ausgerechnet. Coach Desmond Strickland, der mit der Kirchheimer Regionalligatruppe in Ludwigsburg im Einsatz war, musste zwar durch Dominik Eberle ersetzt werden, doch mit Max Hinitschew, Cal Turan, Jannis Oppermann und Chris Broeders waren die vier Topscorer dabei, und mit dem Tübinger JBBL-Spieler Tizziano Palmieri kam eine eigentlich gute Verstärkung aus der U 16 dazu.

Doch von Anfang an lief bei den Kirchheimern gar nichts zusammen. Nach dem Katastrophenstart (12:25) fing sich das Team im zweiten Viertel zwar etwas – 25:40 zur Pause – in der zweiten Hälfte klappte aber gar nichts mehr. So stand nach diesem „schlechtesten Spiel überhaupt“ (Kapitän Hinitschew) mit dem 40:80 eine demütigende Niederlage am Ende. Und die Erkenntnis, dass die angestrebte Bezirksmeisterschaft in weite Ferne gerückt ist.ut

VfL Kirchheim: VfL: Broeders (4), Cal (15/3), M. Hinitschew (14), Karahan (1), Oppermann (4), Palmieri (2), Raichle, Sigel

Anzeige