Lokalsport

Titelanwärter unter sich

Zeit, dass sich was dreht: Auch in der Kreisliga B sehnen sich die Fußballer nach der schweißtreibenden Vorbereitungsphase dem Punktspielauftakt am kommenden Sonntag entgegen.

REIMUND ELBE

Anzeige

KIRCHHEIM In der Staffel 6 kommt es gleich zum Aufeinandertreffen zweier Titelanwärter. Der VfL II trifft im stadtinternen Derby auf den TSV Ötlingen. "Wir wollen aufsteigen", betont VfL-Spielertrainer Rainer Ziegelin, der hofft, dass sich die latenten Personalprobleme zum Punktspielauftakt endlich legen. Was die Situation freilich nicht leichter macht, ist die Tatsache, dass das Verbandsligateam der Kirchheimer übermorgen zeitgleich zum ersten Punktspiel in Gärtringen antreten muss personelle Anleihen von oben wird es deshalb nur in geringem Maße geben können. Die Ötlinger gehen unterdessen mit breiter Brust in die Runde. Trainer Marcus Lepadusch wünscht sich allerdings vor allen Dingen eins von seinem Team: Mehr Konstanz. "Diese Leistungsschwankungen haben uns in der vergangenen Saison eine bessere Platzierung gekostet", rekapituliert der Ötlinger.

Titelmitfavorit TSV Ohmden startet beim TSV Schlierbach in die Saison. Eigentlich hätte die Partie erst am kommenden Donnerstag über die Bühne gehen sollen, doch nun wurde die Begegnung wieder auf kommenden Sonntag zurückverlegt. Die Schlierbacher hinterließen beim Teckbotenpokal keinen schlechten Eindruck. Ob sie den Schwung in den Ligaalltag übernehmen können, wird sich zeigen.

Der von der Staffel fünf umgruppierte SV Nabern II feiert seine Ligapremiere mit einer Heimpartie gegen den TSV Notzingen II. Bei den Kickern vom Oberen Wasen herrscht nach dem respektablen Abschneiden in der vergangenen Punktrunde verhaltener Optimismus vor. Blutauffrischung bringen auch die Ligaeinsteiger TSV Weilheim II und TV Neidlingen II. Beide Teams müssen gleich auswärts ran. Die Weilheimer haben es ebenso mit einer Reservemannschaft zu tun (TSV Jesingen II) wie die Neidlinger (SV Reudern II).

Die TG Kirchheim unternimmt einen neuen Anlauf Richtung Titelgewinn. Costa Giacobbe geht in seine vierte Saison als Trainer der Turngemeinde und muss mit seinen Kickern übermorgen beim TSV Owen antreten. Die Owener bauen auf nahezu denselben Kader wie im vergangenen Jahr. Trainer Jürgen Kammerer, der ebenfalls ins vierte Jahr als Trainer geht: "Wir streben einen Platz im Mittelfeld an." Der TV Unterlenningen startet mit einer vermeintlich leichten Aufgabe in die Punktehatz. Der TVU gastiert beim Liga-Neueinsteiger TV Unterboihingen II.