Lokalsport

Titelentscheid in der Kreisliga B6 ist vertagt

Kirchheim. Nach einem überraschenden 2:2 gestern Abend beim TSV Jesingen II muss der TV Unterlenningen am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6, am 3. Juni sein Spiel gewinnen, um den Aufstieg perfekt zu machen. Der TSV Oberlenningen übernimmt nach dem gestrigen 5:1-Erfolg bei der SGEH II zwar die Tabellenführung, ist am letzten Spieltag allerdings spielfrei und auf Schützenhilfe angewiesen, um in der Endabrechnung Erster oder Zweiter zu werden.

Anzeige

TSV Jesingen II – TV Unterlenningen 2:2 (1:1): Die Unterlenninger verpassten es, schon frühzeitig für eine Vorentscheidung zu sorgen. „Wer in den letzten 20 Spielminuten solch eine Leistung zeigt, braucht sich nicht zu wundern, am Ende noch den Ausgleich zu kassieren“, meinte Jesingens Pressewart Uwe Wascheck. Vor allem kurz nach dem Seitenwechsel verpassten es die Gäste bei zahlreichen Einschussmöglichkeiten, für eine deutlichere Führung zu sorgen. „Von einem Aufstiegskandidaten hatte ich mir mehr erwartet“, meinte Wascheck. Tore: 0:1 Kevin Rieke (7.), 1:1 Timo Spielvogel (38.), 1:2 Yusuf Cetinkaya/57.), 2:2 Daniel Walddörfer (90. + 4.)

SGEH II – TSV Oberlenningen 1:5 (1:2): Vielleicht wäre die Partie anders gelaufen, wenn SGEH-Stürmer Patrick Müller kurz vor dem Seitenwechsel der Ausgleich gelungen wäre (44.). Sein Schuss ging jedoch nur an den Torpfosten. Nach dem Seitenwechsel spiegelte sich die Überlegenheit der Gäste aus Oberlenningen auch in Toren wieder. Tore: 0:1 Maximilian Köber (10.), 0:2 Lucca Ruoff (37.), 1:2 Patrick Müller (43.), 1:3 Alen Grosic (69.), 1:4 Eugen Neustätter (82.), 1:5 Markus Allgaier (84.).kdl