Lokalsport

Top-Ten-Plätzefür den Bezirk

Fünf Läufer des Bezirk Mittlere Alb tummelten sich unter den rund 140 Slalom- und über 200 Riesenslalomläufern bei den deutschen Senioren-Meisterschaften in Steibis. Mit sechs Platzierungen unter den besten Zehn konnten die Starter aus Weilheim und Göppingen zufrieden sein.

STEIBIS Trotz des vielen Neuschnees an den Tagen zuvor, fanden die Läuferinnen und Läufer gute Pistenbedingungen vor. Bestens organisiert von der TSG Reutlingen wurden die Meister im Slalom und im Riesenslalom ermittelt. In einem illustren Feld von ehemaligen nationalen und regionalen Meistern zeigten die fünf Schwaben eine gute Leistung. Bernd Mayer (TSV Weilheim) und Jürgen Goll (SAG Göppingen) erreichten mit zwei bravourösen Slalomläufen im Endklassement die Plätze fünf und acht in der stark besetzten Klasse A 4.

Anzeige

Angespornt von deren Leistung zogen die beiden Weilheimer Bernd Weiler und Dirk Breitinger nach. Beide lagen am Ende ganze 27 Hundertstel auseinander auf den Rängen sechs (Breitinger) und acht (Weiler). Robert Laub vom TSV Weilheim kämpfte in der Klasse A 2 mit der immer schlechter werdenden Piste und schied im zweiten Durchgang aus.

Tags darauf stand der Riesenslalom auf dem Programm. Auf der anspruchsvollen "Fluh"-Strecke wurde den Läufern alles abverlangt. Sowohl Mayer als auch Goll spielten ihre Routine aus und erreichten die Plätze neun und 16 in der Klasse A 4. Breitinger und Weiler kamen mit der strapazierten Piste diesmal nicht zurecht. Nach einigen Fehlern landeten sie auf den Plätze 12 und 15. Mit Wut im Bauch ging Robert Laub ins Rennen. Mit der besten Zeit aller fünf Teilnehmer aus dem Bezirk fuhr er auf Platz sieben in der Klasse A 2. Den Titel im Slalom und Riesenslalom holte sich bei den Damen Bianca Blum (TSG Reutlingen) sowie Ulrich Heinfling (SC Heilbronn) bei den Herren.

bw