Lokalsport

Trainingsarbeit soll belohnt werden

KIRCHHEIM Bereits heute Abend (Anpfiff um 19.30 Uhr) treffen die Fußballer des VfL Kirchheim im Derby auf Verbandsliga-Neuling FC Donzdorf Fluchtlicht-Premiere also in der neuen Saison. Doppelte Premiere sogar, denn das neu gestaltete Stadionblatt "Flutlicht" erscheint erstmalig.

Anzeige

Sportlich gesehen wollen die Rentschler-Mannen den ersten Heim-Dreier einfahren und sich in der Spitzengruppe der Tabelle etablieren. Der sportliche Leiter, Norbert Krumm, drückt dies so aus: "Wenn wir zuhause nicht gewinnen, war der schöne Sieg in Bissingen ein Muster ohne Wert. Wir müssen uns selbst für die gute Trainingsarbeit belohnen." Bis zum gestrigen Abschlusstraining standen Mario Grimm (Kreislaufprobleme), Emrah Polat (Adduktorenzerrung) und der Rekonvaleszent Michael Kutscher, welcher voraussichtlich im Oktober wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wird, auf der Ausfallliste.

Alles in allem dennoch gute Voraussetzungen für ein attraktives Derby gegen die Forzano-Elf, worauf sich die Zuschauer freuen können.

wr