Lokalsport

Traumlos für den FC Eislingen

Eislingen. In der dritten Runde des Fußballverbandspokals empfängt der FC Eislingen am 29. August den SSV Ulm. Nach Siegen gegen den SV Bonlanden und die TSV Oberensingen darf sich der Kreisligist auf den Regionalligavertreter freuen. Zweiter verbliebener Verein aus dem Bezirk Neckar-Fils ist der SC Geislingen. Nach dem 2:0-Erstrundensieg beim FC Blaubeuren und dem 7:1-Erfolg gegen Bargau erwartet der Landesligaaufsteiger nun Verbandsligist Calcio Leinfelden-Echterdingen.pb


Anzeige