Lokalsport

Tröndle erneut auf dem Podium

MTB-Teck-Fahrer Siggi Tröndle (Giant/Nolte-Küchen) hat beim "Black Forest Ultra Bike-Marathon" in Kirchzarten Platz drei belegt. Etwa zur Hälfte des Rennens über 77 Kilometer musste der Wernauer Eric Hühnlein (Teningen) und Simon Scherzinger (Simonswald) ziehen lassen. Tröndle kam mit 3:43 Minuten Rückstand auf den Sieger Hühnlein aber immerhin noch aufs Podium.

EDGAR VELOCI

Anzeige

"Leider habe ich gegen Ende etwas abgebaut", war der erfolgsverwöhnte Routinier Siegfried Tröndle im Ziel nicht ganz zufrieden mit dem Rennverlauf. Dabei hätte der Schwarzwälder mit Wohnsitz in Wernau allen Grund dazu gehabt. Immerhin ließ er arrivierte Marathonisti wie Benjamin Schmieg (Gomaringen) und Tobias Heimkreitner (Schafizach) hinter sich. Tröndles Vereinskamerad Thomas Russ (MTB Teck/Team Radsport Fischer und Wagner) wurde 22. mit einem Rückstand von 21:33 Minuten. Auf den schnellen Schotterabfahrten riskierte der Schlierbacher nicht mehr allzu viel, sodass er in diesen Passagen noch einige Plätze verlor, nachdem er den langen Anstieg nach Hinterzarten hinauf noch als 17. bewältigt hatte.

Die Weilheimer Ralf Böhm, Jens-Erich Gegner und Thomas Seyferle (alle vom TSV Weilheim/Scott-Team Heilenmann) machten sich auf die Langstrecke über 116 Kilometer, die unter anderem mit einigen Schweizer Spezialisten stark besetzt war. Ralf Böhm wurde 62. mit einem Rückstand von 56:54 Minuten auf den frisch gekürten Deutschen Cross-Country-Meister Moritz Milatz (Freiburg), der in 4:19:13 Stunden souverän gewann. Böhm sicherte sich damit gleichzeitig den neunten Platz in der Seniorenklasse zwei. Sein Weilheimer Teamkollege Jens-Erich Gegner belegte nach einem Reifenschaden, der ihn wertvolle Zeit kostete, am Ende noch Platz 95. Thomas Seyferle kam wenig später als 103. ins Ziel.