Lokalsport

Tropenklima beim Hallen-Meeting

Bei Freibadwetter fanden in der Schwimmhalle in Dagersheim die württembergischen Masters-Meisterschaften statt. Erfolgreichste Schwimmerin bei fast schon tropischen Temperaturen war wieder einmal Birte Retzbach von der TG-Nürtingen.

DAGERSHEIM Die Wahl-Dettingerin, die erst Sonntagnacht aus dem Urlaub zurückgekommen war, überzeugte über 100 m Brust. Zwar schlug sie in 1.25,84 Minuten nicht mit einer neuen Bestzeit an, war aber dennoch glücklich über ihren Sieg. Über 50 m Brust (0.38, 74) sowie über 100 m Lagen (1.20,03) wurde sie jeweils Vizemeisterin. Jennifer Stoll aus Kirchheim (TG-Nürtingen) erkämpfte sich ebenfalls in der Alterklasse 25 über 100 m Brust (1.36,16) den dritten Platz. Die BWL- Studentin, die gerade mitten in ihrer Diplomarbeit steckt und deshalb nur bedingt trainieren konnte, stellte sich über 50 m Brust sowie über 50 m Kraul ebenfalls erfolgreich dem Starter. Retzbach und Stoll waren zudem ständig gesetzte Mitglieder bei den erfolgreichen Staffeln.

Anzeige

Mirjam Fritz (AK 20) von den SF Dettingen wollte in Dagersheim ihre Zeiten von den Vereinsmeisterschaften verbessern. Heuschnupfengeplagt stellte sie sich über jeweils 50 m Delfin, Rücken, Brust und Freistil sowie über 200 m Lagen der Konkurrenz. Gerade auf ihrer ungeliebtesten Strecke (Delfin) konnte sie einiges an Zeit gut machen. Bei den Staffeln war die Schwimm-Start Gemeinschaft Filder Neckar Teck (SSG) wieder ganz vorne dabei. In der Mixed-Staffel (AK 20) gewannen Tobias Stoll, Birte Retzbach, Simon Stoll (alle TG-Nürtingen) und Nadine Zühlke (Berkheim) über 4 x 50 m Freistil in der Zeit von 1.56,86 Minuten. Über 4 x 50 m Lagen stellten sie zudem einen neuen Altersklassenrekord in 2.10,27 Minuten auf.

Andreas Groß von der TG-Nürtingen, der eigentlich nur als Kampfrichter angereist war, holte sich mit Jennifer Stoll, Miriam Kaleja (Berkheim) und Alexander Meyer (Berkheim) in der AK 25 einen dritten Platz mit der 4 x 50 m Mixed-Lagenstaffel. Einen weiteren dritten Platz sicherten sich die SSG-Mädels der AK 25 mit der 4 x 50 m Lagenstaffel. Zum Abschluss gab es noch eine Goldmedaille über 4 x 50 m Brust: Birte Retzbach, Jennifer Stoll, Mirjam Kaleja und Mirjam Fritz setzten in 2.51,07 Minuten die Bestmarke. Zwei weitere Silbermedaillen gab es für die SSG-Staffeln über 4 x 50 m Freistil der Frauen sowie über 4 x 50 m Lagen im Mixed.

mf