Lokalsport

TSV Deizisau knacktden "Eber-Riegel"

Der Traum von der Bezirksliga dauerte für den TSV Oberlenningen nur 54 Minuten. Im Relegationsspiel gestern abend gegen den TSV Deizisau unterlagen die Täles-Kicker vor 300 Zuschauern in Frickenhausen 0:4 (0:0).

HELGE WAIDER

Anzeige

FRICKENHAUSEN Neun Minuten nach dem Wiederanpfiff war im Stadion Tischardt-Egart das Ende der Oberlenninger Aufstiegsträume fast schon besiegelt. Ein Abwehrschnitzer von Innenverteidiger Heinz Eber ermöglichte Benjamin Widmaier per sattem Schuss aus elf Metern das 0:1. "Das war der Knackpunkt im Spiel", resümierte TSVO-Mittelfeldrenner Thomas Schuwje nach Spielende.

Bis dahin hatte bei den Oberlenningern der "Eber-Riegel", die Familien-Abwehr des Eber-Clans, gut gehalten und die Offensivabteilung des technisch und läuferisch überlegenen Vizemeisters der Kreisliga A1 damit schier zur Verzweiflung gebracht. Nach vorne lief bis zu diesem Zeitpunkt freilich nichts. Der TSVO produzierte fast ausschliesslich "Langholz" lange Bälle aus der eigenen Hälfte heraus, die mit exakter Regelmäßigkeit von den langen Kerls in der Abwehr des TSV Deizisau abgefangen wurden. 54 Minuten null Torchancen: eine deprimierende Quote war's für den TSVO.

Die erste und einzige echte Tormöglichkeit der Lenninger datierte aus der 62. (!) Minute, als Schuwje in halblinker Position aus acht Metern an TSVD-Goalie Tobias Föll scheiterte. Das war's aus Oberlenninger Sicht: die Mannschaft agierte über weite Strecken zu passiv und harmlos.

Der TSV Deizisau, der vom früheren VfL-Oberligaspieler Dejan Majhen trainiert wird, machte hingegen alles richtig: aggressives Forechecking, genaues Kurzpassspiel und gute Nerven im Abschluss. Nach Vorlage des Ex-Kirchheimers Fabio Morisco markierte Fabian Röhr das 0:2 (79.). Die endgültige Entscheidung fabrizierte Simon Schmid unter tätiger Mithilfe von TSVO-Goalie Marc Ringelspacher (87.). Den Schlusspunkt hinter eine respektable TSVD-Leistung setzte dann Benjamin Viehmann mit seinem Lupfer zum 0:4-Endstand in der Nachspielzeit.

TSV Oberlenningen: Ringelspacher Rainer Eber, Heinz Eber, Jochen Eber Karakaya (57. Sarcevic), Oguz, Filios (74. Heinsch), Sautter, Schuwje Licina, Cetinkaya.TSV Deizisau: Föll Widmaier (84. Schmid), Raisch, T. Fischer, Hartmann Böing, Morisco, K. Fischer, Gauch (67. Müller) Pepe (50. Röhr), Viehmann.Tore: 0:1 Widmaier (54.), 0:2 Röhr (79.), 0:3 Schmid (87.), 0:4 Viehmann (90.+1.).Gelbe Karten: H. Eber, Licina Viehmann, Morisco.Zuschauer: 300.Schiedsrichter: Bernd Pallak (Baiereck).