Lokalsport

TSV Deizisau macht das Meisterstück

Kirchheim. Riesenfreude an der B 10: Aufgrund der Weilheimer Niederlage gegen den SC Geislingen (0:2) machte der TSV Deizisau die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga mit einem knappen Heimsieg gegen Bezirkspokalsieger FV Nürtingen vorzeitig perfekt.

Der TSV Köngen profitierte ebenfalls vom Ausrutscher der Weilheimer und rückte dem Tabellenzweiten mit dem Auswärtssieg in Grötzingen bis auf drei Punkte auf die Pelle: Die Limburgstädter bangen wieder.

Dramatik pur gab es in Großbettlingen. Dort holten die Gäste aus Kuchen einen 0:2-Rückstand auf und feierten mit dem Punktgewinn auf dem Staufenbühl den Klassenerhalt. Der TSuGV verpasste die Gelegenheit, sich mit einem Sieg im Abstiegskampf auf den Relegationsrang zu hieven. Um Letzteren kämpfen am letzten Spieltag neben Großbettlingen noch die an diesem Spieltag mit leeren Händen dastehenden Teams aus Jesingen und Grötzingen.Der TSV Neckartailfingen leistete sich bei der so gut wie bedeutungslosen Partie gegen den FV Neuhausen in den Schlussminuten noch drei weitere Gegentreffer. Ebenfalls ein Muster ohne Wert war der Sieg des VfB Oberesslingen/Zell im Spiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht TSV Grafenberg.

TSV Deizisau – FV 09 Nürtingen 1:0 (0:0): 1:0 Benjamin Widmaier (70.).

TSuGV Großbettlingen – FTSV Kuchen 2:2 (1:0): 1:0 Kevin Sen (41.), 2:0 Patrick Jakob (59.), 2:1, 2:2 Björn Preiß (61., 88.).

VfB Oberesslingen/Zell – TSV Grafenberg 3:0 (2:0): 1:0 Felix Pürk (15.), 2:0 Mehmet Özkara (30.), 3:0 Zenel Kuci (50.).

TSV Grötzingen – TSV Köngen 0:1 (0:0): 0:1 Dennis Essert (55.).

TSV Neckartailfingen – FV Neuhausen 1:5 (0:2): 0:1 Uwe Fischer (31.), 0:2 Hamdi Dagdelen (45.+1), 1:2 Markus Hiller (56.), 1:3, 1:4 Markus Preiß (85., 87.), 1:5 Dagdelen (90.+1). wr

Anzeige
Anzeige