Lokalsport

TSV Notzingen stürzt erneut einen Spitzenreiter

Nach dem TSV Jesingen stürzte der TSV Notzingen zum zweiten Mal den Primus der Fußball-Bezirksliga. Mit einem verdienten 2:1 (0:1)-Sieg gegen den TSGV Großbettlingen feierte die Eichert-Elf den zehnten Saisonsieg.

NOTZINGEN Der Notzinger Spielertrainer Stefan Haußmann konnte nach Spielschluss stolz auf seine Mannschaft sein. Nach einem 0:1-Pausenrückstand spielte im zweiten Durchgang nur noch eine Elf und das war die der Hausherren. "Mit dieser 1:2-Niederlage waren die Großbettlinger noch gut bedient", meinte Trainer Haußmann nach dem Spiel.

Anzeige

Schon in der Anfangsphase verpassten es die Notzinger schon frühzeitig in Führung zu gehen. Zunächst scheiterte Gaetano Caruana nach guten Zuspiel von Birant Sentürk an Schlussmann Heiko Ossner (8.). Kurze Zeit später war es Patrick Brucker, der mit einem gut getimten Kopfball den Gästetorwart zu einer Glanzparade zwang (11.). Es war eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste Einschussmöglichkeit für die Gäste vergab Oliver Kurz dessen Weitschuss das Ziel nur knapp verfehlte (10.).

Die Großbettlinger Führung durch Ivan Aralo war begünstigt durch einen Torwartfehler von Martin Habram (16.). Gästetrainer Claus Maier: "Wir haben es danach verpasst, mit einem zweiten Tor den Grundstein zum Sieg zu legen." Die Chancen dafür waren gegeben, denn nach der Großbettlinger Führung hatte der TSV Notzingen nach der starken Anfangsphase etwas den Faden verloren. Die besten Einschussmöglichkeiten ergaben sich für Aralo und Oliver Kurz. Aber beide Gästespieler scheiterten gleich zweimal hintereinander am Notzinger Keeper Habram (19.), der damit seine Farben vor einem höheren Rückstand bewahrte.

Nach der Gelb-Roten Karte für den Großbettlinger Yalcin Günes kurz vor der Pause nutzte die Eichert-Elf im zweiten Durchgang die Überzahl aus und drängte von Beginn an mächtig auf den Ausgleich. Dies war auch ein Verdienst des eingewechselten Nuno Esteves, der frischen Wind in den Notzinger Angriff brachte. Dadurch ließ der Ausgleich auch nicht lange auf sich warten. Zunächst ging aber ein Schussversuch von Gabriel Andrijevic noch knapp am Tor vorbei (51.). Doch kurze Zeit später war Nuno Esteves zur Stelle und erzielte mit freundlicher Mithilfe von Gästetorwart Ossner, der das Leder unter seinen Körper durchrutschen ließ, den völlig verdienten 1:1-Ausgleich (58.).

In der Folgezeit verstanden es die Hausherren, sich immer wieder gute Torchancen herauszuspielen. Die mögliche Führung lag förmlich in Luft. Mit einem beherzten 22-Meter- Schuss gelang Patrick Brucker dann auch der 2:1-Siegtreffer (75.). TSGV-Trainer Maier nach dem Schlusspfiff: "Ein Punktgewinn wäre für uns nicht unverdient gewesen."

kdl

Spiel-Stenogramm

TSV Notzingen: Habram Ruff, Müller, Haußmann, Fischer Genc, Caruana, Brucker, Azevedo (46. Esteves) Sentürk, Andrijevic (70. Cenk).TSGV Großbettlingen: Ossner Kögler, Bauer, Ebinger, Günes Narin, Feldmaier, Lamparter, O. Kurz Aralo, J. Kurz (71. Durak).Tore: 0:1 Aralo (16.), 1:1 Esteves (58.), 2:1 Brucker (75.).Gelbe Karten: Haußmann, Fischer, Esteves Günes.Gelb-Rote Karten: Günes (45./TSGV), Esteves (90./TSVN).Zuschauer: 180.Schiedsrichter: Steve Henriß (Göppingen) war ein guter Leiter der Partie.