Lokalsport

TSV Weilheim auch in der Halle titelreif

Göppingen. Die Fußballerinnen des TSV Weilheim sind Hallenbezirksmeister 2011. Nach der Herbstmeis­terschaft und dem Einzug ins Viertelfinale des Bezirkspokals setzte die Mannschaft ihre Erfolgsserie am Wochenende in Göppingen auch in der Halle fort. Mit 20:1 Toren, darunter ein 4:0 gegen den VfL Kirchheim, schlossen die Weilheimerinnen die Vorrunde ab. Auch das Viertelfinale war eine klare Sache: Mit 7:0 fertigten die Weilheimerinnen den TSV Neckartailfingen ab.

Anzeige

Spannender wurde es dann im Halbfinale. Nach Ende der regulären Spielzeit gegen Titelverteidiger FV 09 Nürtingen stand es 0:0. Weilheims Keeperin Dimitra Darra rettete ihrem Team im anschließenden Neun-Meter-Schießen den 6:5-Erfolg. Das Finale gegen den FV Faurndau war schließlich kein Spiel für schwache Nerven. Auch hier stand es nach Spielende 0:0 und auch die Verlängerung brachte mit einem 1:1 keine Entscheidung. Wieder zeigte Weilheim im entscheidenden Neun-Meter-Duell die besseren Nerven und durfte sich nach dem 5:4 über den Pokal freuen. Damit ist der TSV gleichzeitig für die württembergischen Hallenmeisterschaften qualifiziert, die am 29. Januar in Deizisau stattfinden.ak

TSV Weilheim: Darra, Richter, Kawelke, Günkizil, Demertzi, Reichel, Straub, J. Kuhn, Walter