Lokalsport

TSVJ-Frauen gewappnet für Topduell

Tischtennis Nach dem 8:1 gegen Neuhausen wartet auf Jesingerinnen nun Bezirksliga-Spitzenreiter TB Neuffen.

Kirchheim. Die Tischtennisfrauen des TSV Jesingen haben ihr Bezirksligaduell bei den TTF Neuhausen II souverän mit 8:1 gewonnen und verteidigen damit den zweiten Tabellenplatz. Nur Kath­rin Geißelhart musste ihr Einzel gegen Tanja Pätzold abgeben. Die Tabellenführung verteidigte der TB Neuffen mit einem 8:5 gegen den TV Unterboihingen. Zum Abschluss der Vorrunde kommt es am Samstag zum direkten Duell der beiden Spitzenteams aus Jesingen gegen Neuffen.

Landesklasse

Der TSV Weilheim unterlag dem TSV Lichtenwald II mit 3:8. Beide Doppel gingen verloren, und auch in den Einzeln hatten die Gastgeberinnen meist die Nase vorne. „Aber es gab etwas zu feiern: Unsere Claudia Günther ist nach langer Verletzung zurück und konnte gleich zweimal punkten“, freute sich Weilheims Anja Löffler. Gudrun Fischer holte den dritten Zähler für den TSVW.

Der TTV Dettingen fuhr gegen den SV Reudern einen ungefährdeten 8:1-Sieg ein. Die Gäste konnten nur zu dritt antreten, sodass zwei Punkte kampflos an Dettingen gingen. Nachdem Kira Blankenhorn mit einer starken Leis­tung auch noch Reuderns Spitzenspielerin Nathalie Wiedmann schlagen konnte, war die Partie endgültig entschieden.

Bezirksklasse

Gleich zwei Lokalderbys gab es am vergangenen Samstag. Im Kampf um den zweiten Tabellenplatz konnte sich der TV Bissingen II beim VfL Kirchheim mit 8:6 durchsetzen. Lange hatte alles auf ein Unentschieden hingedeutet, denn Elke Kärcher-Goll und Tetiana Zimmermann punkteten vorne für Kirchheim, während Birgit Strohmeyer und Angela Hermann hinten für Bissingen erfolgreich waren. Dann gelang Herrmann mit einem Fünfsatzsieg gegen Zimmermann aber das Break für die Gäste. „Natürlich hätten wir gerne ein Pünktchen in Kirchheim behalten“, meinte VfL-Sprecherin Rike Gölz. „Das hielt uns aber nicht davon ab, nach dem Spiel gemeinsam mit den Bissingerinnen auf eine für beide Teams positive Vorrunde anzustoßen.“

Am anderen Ende der Tabelle kam es zum Duell der bis dato punktlosen Mannschaften. Dem SV Nabern II gelang dank des ers­ten Einsatzes von Spitzenspielerin Lisa Preyß ein 8:1-Sieg gegen den TSV Jesingen II. Nur Carola Leibold konnte für die Gastgeberinnen punkten. Beide Teams sind im Kampf um den Klassenerhalt schon weit abgeschlagen und müssen auf den Abstiegsplätzen überwintern. Max Blon

Anzeige