Lokalsport

TSVN II erobert den Platz an der Sonne

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte: Dank eines souveränen 4:1-Sieges in Weilheim und dem Unentschieden im Spitzenspiel in Unterlenningen, erobert der TSV Notzingen II die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga B6.

Moritz Hönig

Kirchheim. Nach nur einer Woche an der Tabellenspitze muss der TSV Ötlingen II den begehrten Platz an der Sonne der Notzinger Bezirksliga-Reserve überlassen. Zu einem klaren Heimerfolg kam der TV Neidlingen II in der Partie gegen den SV Nabern. Keinen Sieger gab es dagegen in Holzmaden, wo die zweite Mannschaft der Sportfreunde Dettingen zu Gast war.

TV Unterlenningen – TSV Ötlingen 2:2 (1:2): 150 Zuschauer sahen beim Spiel des Ersten gegen den Zweiten auf dem Bühl ein wahres Spitzenspiel. „Es war eine tolle Begegnung mit vielen Chancen auf beiden Seiten“, sagte TVU-Pressewart Peter Hezeli. Der TSV Ötlingen erwischte einen richtigen Traumstart und markierte durch Eren Hayri bereits nach zwei Minuten das 1:0. „Da waren wir mit dem Kopf noch in der Kabine“, ärgerte sich Hezeli nach dem Spiel. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zweier Teams auf Augenhöhe. Nach einer halben Stunde erhöhten die Gäste durch Sandro Giacobbe auf 2:0. Amel Licina gelang jedoch nur eine Minute später der Anschlusstreffer. In der 60. Minute war es wiederum Licina, der per Volleyschuss aus der Nähe der Eckfahne spektakulär zum Ausgleich traf. Mit dem Unentschieden wollte sich allerdings kein Team zufriedengeben, das Tempo der Partie blieb weiter hoch. Da allerdings auf beiden Seiten auch die besten Chancen ungenutzt blieben, endete das Spiel mit 2:2 gerechterweise unentschieden. Tore: 0:1 Eren Hayri (2.), 0:2 Sandro Giacobbe (30.), 1:2 und 2:2 Amel Licina (31., 60.).

TSV Weilheim II – TSV Notzingen II 1:4 (1:2): „Wir müssen uns bei Torwart Andreas Bühler bedanken, dass wir nicht noch höher verloren haben“, sagte Weilheims Pressewart Rainer Heilemann nach der klaren 1:4-Niederlage. Die Gäste aus Notz­in­gen begannen konzentriert und gingen in der achten Minute durch ein Tor von Peter Schuck in Führung, die allerdings nicht lange währte: In der 19. Minute glich Matthias Bühler zum 1:1 aus. Die Weilheimer verpassten es dann aber in Führung zu gehen und kassierten kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:2. Mit der Führung im Rücken ließen die Gäste nach dem Seitenwechsel dann Ball und Gegner laufen und landeten am Ende einen ungefährdeten 4:1-Auswärtssieg . Sie grüßen nun von der Tabellenspitze. Tore: 0:1 Peter Schuck (8.), 1:1 Matthias Bühler (19.), 1:2 Peter Müller (40.), 1:3 Jarryd Schwarz (65., Foulelfmeter), 1:4 Roland Keck (85.).

TSV Holzmaden – SF Dettingen II 3:3 (2:2): „Zu Beginn der Partie waren beide Abwehrreihen wohl noch nicht ganz wach“, äußerte sich TSV-Pressewart Peter Waimer zur unterhaltsamen ersten Hälfte: Nach nicht einmal zwanzig Minuten stand es bereits 2:2. In der 64. Minute erzielte Christian Renz mit seinem zweiten Treffer die erneute Gästeführung, die aber TSV-Stürmer Marc Kächele mit seinem ebenfalls zweiten Tor egalisierte. „Mit dem Unentschieden können beide Teams ganz gut leben“, äußerte sich Waimer nach dem Spiel. Tore: 1:0 And­reas Schüller (12.), 1:1 Christian Renz (15.), 1:2 Sahin Huseyin (17, Foulelfmeter), 2:2 Marc Kächele (18.), 2:3 Renz (64.), 3:3 Kächele (78.). Gelb-Rote Karte: Sahin Huseyin (SFD, 53.).

TG Kirchheim – SGEH II 3:1 (1:1): Zu einem verdienten Heimsieg kam die TG Kirchheim gegen eine schwache SGEH-II-Mannschaft. In der 14. Minute gingen die Kirchheimer durch Eduardo de Pietro in Führung und schalteten im Anschluss zwei Gänge zurück. „Nach der Führung sind wir ein wenig überheblich geworden“, resümierte TG-Pressesprecher Michael Szeili. So kamen die Gäste von der Alb noch vor der Pause zum 1:1. Im zweiten Abschnitt gaben die Hausherren dann wieder Gas und kamen doch noch zu einem 3:1-Sieg. Ein Sonderlob vom Kirchheimer Pressewart kassierte nach dem Spiel Torwart Thomas Czerny, der an seinem 46. Geburtstag eine tadellose Leistung im TG-Tor zeigte. Tore: 1:0 Eduardo de Pietro (14.), 1:1 Frank Zimtgraf (42.), 2:1 Ganpiero Licata-Tiso (56.), 3:1 Franko Kasic (90.).

TSV Oberleningen II – TSV Schlierbach 0:1 (0:1): „Wir sind zu blöd, um zu gewinnen“, sagte der enttäuschte TSVO-Abteilungsleiter Rudi Glöckler nach dem Spiel. Dabei standen nach der Roten Karte für Andreas Nykolak in der 35. Minute nur noch zehn Schlierbacher auf dem Rasen. Das goldene Tor allerdings gelang den Gästen durch Andreas Attinger in der 39. Minute. Während der TSV Ober­lenningen II mit drei Punkten weiterhin den vorletzten Tabellenplatz innehat, schaffte der TSV Schlier­bach mit dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss ans Mittelfeld. Tore: 0:1 Daniel Attinger. Rote Karte: Andreas Nykolak (TSVS, 35.) wegen groben Foulspiels.

TV Neidlingen II – SV Nabern 3:0 (1:0): Zu einem ungefährdeten Heimsieg gegen erschreckend schwache Naberner kam die zweite Mannschaft des TV Neidlingen. Die Gäste blieben über 90 Minuten hinweg ohne wirkliche Torchance und hatten dem Neid­linger Kombinationsspiel nichts entgegenzusetzen. Tore: 1:0 Matthias Schramm (14.), 2:0 André Bayer (58.), 3:0 Marco Kunze (85.).