Lokalsport

TSVÖ-Mädels testen ihre Form

Sportgymnastik Ötlingerinnen sind beim „Schwaben Cup“ in Tübingen erfolgreich und gerüstet für den „Deutschland Cup“.

Tübingen. Die Trainerinnen des TSV Ötlingen haben das Angebot des „Schwaben Cups“ der TSG Tübingen genutzt, um das eigentlich wettkampffreie Wochenende als Vorbereitung für den Deutschland-Cup zu nutzen. Ihre gute Form bestätigen konnte dabei die Gruppe der Jugendwettkampfklasse. Michelle Löffler, Ronja Kaier, Yelda Polat, Asli Balikci und Meltem Saglik mussten nur äußerst knapp (0,04 Punkte) dem TSV Schmiden den Vortritt lassen und belegten den zweiten Platz.

Der Gruppe der Schülerwettkampfklasse unterliefen Fangfehler und Geräteverluste, sodass die Truppe um Trainerin Carolin Merkle sich mit dem vierten Platz begnügen musste.

Im Einzelwettbewerb waren Kristina Kukscha und Alina Dutt am Start. Kristina zeigte eine gelungene Keulenübung, allerdings mit einem Geräteverlust. Die Übung ohne Handgerät gelang ihr gewohnt ausdrucksstark, und auch die abschließende Ballübung konnte sich sehen lassen. Da die Konkurrenz in dieser Altersklasse qualitativ sehr stark war, ist ihr achter Platz positiv zu werten. Auch Alina Dutt musste die Klasse der Gegnerinnen anerkennen. Die Keulenübung war aufgrund einiger Wackler etwas durchwachsen. In der Übung ohne Handgerät konnte sie wie gewohnt ihre große Ausdrucksstärke ausspielen und auch die Ballübung positiv gestalten. So ging der elfte Platz, den sie am Ende belegte, durchaus in Ordnung.sst

Anzeige