Lokalsport

TSVO-Frauen verlieren Topduell

Leinfelden. Die Bezirks-Handballerinnen des TSV Owen haben das Spitzenspiel bei der HSG Leinfelden/Echterdingen II mit 26:33 (10:12) verloren und damit die Tabellenführung an das Filderteam abgeben müssen.

Anzeige

Wie so oft in dieser Saison verschliefen die Owenerinnen den Start in die Partie, waren prompt mit drei Toren im Hintertreffen. Es dauerte sechs Minuten, ehe den Gästen ihr erstes Tor durch Christine Waalkens gelang. Die gute Abwehrarbeit wurde aufgrund einer mangelhaften Chancenverwertung jedoch nicht belohnt. So gelang es der HSG bereits in der elften Minute, bis auf fünf Tore zu enteilen. Diesen Vorsprung konnten sie bis zur 26. Minute halten. Begünstigt durch eine doppelte Unterzahl der Gastgeberinnen konnte der TSVO drei Tore in Folge erzielen. Beim Stand von 12:10 aus HSG-Sicht wurden die Seiten gewechselt.

Sieben Minuten nach Wiederanpfiff stellte die Heimsieben die alte Fünf-Tore-Führung wieder her. Bis zur 52. Minute konnten sie sogar bis auf sieben Tore enteilen. Doch bei den Teckstädterinnen wurden Erinnerungen an das Hinspiel wach, als man sich mit 15 Toren Unterschied deklassieren ließ. Dieses Mal kämpften sich die Owenerinnen – auch dank einer Manndeckung der zwei Rückraumspielerinnen – wieder auf 22:26 (54.) heran. Doch die HSG reagierte, schaltete wieder einen Gang höher und konnte bis zum Schluss wieder auf sieben Tore davonziehen.

Die TSVO-Frauen haben durch diese Niederlage die Tabellenführung an die HSG, die zudem noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat, abgegeben. Nachdem sie am kommenden Wochenende spielfrei sind, können sich die Owenerinnen nun in Ruhe auf das nächste Spiel am 20. März beim Tabellenletzten TV Reichenbach II einstellen.ab

TSV Owen: Ohlef – Mosca (3), Baumann (3), Klett (2), Rudy (8/3), Thum (3), Hermann, Maier, Schmid, Essig, Ritter (3), Waalkens (4)