Lokalsport

TSVW: Spitzenplatzper Heimsieg festigen

Der Blick geht nach oben: Per Heimsieg über Hbi Weilimdorf/Feuerbach können die Weilheimer Landesliga-Handballer ihr Dasein in der Spitzengruppe zementieren.

WEILHEIM Am heutigen Samstagabend empfängt der TSV Weilheim die Hbi Weilimdorf/Feuerbach (ab 20 Uhr, Sporthalle Wühle). Nachdem letzte Woche bei der HSG Oberer Neckar endlich der erste Auswärtssieg eingefahren wurde (30:28), gilt es für den TSVW nun, zu Hause nachzulegen um weiterhin Kontakt nach "oben" zu behalten.

Anzeige

Mit den Stuttgarter Vorstädtern wartet eine Mannschaft, die bis zum letzten Wochenende noch ein ausgeglichenes Punktekonto aufzuweisen hatte, dann eine überraschende Heimniederlage gegen den HC Wernau (22:24) hinnehmen musste und nun den Blick eher nach unten richten wird.

Die Limburgstädter schöpfen nach dem Auswärtssieg neues Selbstbewusstsein und wollen vor allem an die gezeigte Leistung in der ersten Halbzeit anknüpfen: Das war die bisher beste Saisonleistung. Steht die Abwehr erneut so stabil, und im Angriff werden die Tormöglichkeiten wieder so konsequent herausgespielt, dürfte ein weiterer Heimsieg im Bereich des Möglichen liegen. Allerdings steht noch ein Fragezeichen hinter Martin Weiss, der an einerKnieverletzung leidet.

TSVW: Patek, Mayer, Bleher, Gomringer, Allgaier, Binder, Schill, Bukowski, Klein, Traxler, Bächle, Dörr, Weiss (?).