Lokalsport

TTV mit dem längeren Atem

Fast 90 Minuten lang kämpften die Dettinger Volleyball-Damen im Nachholspiel gegen den Tabellendritten DjK Aalen um Bezirksliga-Punkte. Gerechter Lohn: Mit einem 3:2-Sieg eroberte der TTV die Tabellenführung in der Bezirksliga zurück.

DETTINGEN Beide Mannschaften begannen ihr Spiel sehr nervös. Zahlreich vergebene Aufschläge und Fehler im Angriff waren die Folge. Die TTV-Spielerinnen bekamen ihre Nerven schneller in den Griff. Dettingen setzte sich mit 18:10 ab und entschied den ersten Satz mit 25:23 für sich. Gezielte Aufschläge, effektive Angriffe von Clarissa Preuß und ein souveräner Mittelblock von Manuela Stief waren die Eckpfeiler des Dettinger Erfolgs. Aalen tat sich schwer, über einen geordneten Spielaufbau zum Punktgewinn zu kommen. Entsprechend überlegen gewann der TTV auch den zweiten Durchgang mit 25:13.

Anzeige

Im dritten und vierten Satz schlichen sich dann auch auf Dettinger Seite etliche Fehler ein. Ungenaue Annahme und mangelnder Druck im Abschluss führten mit 23:25 und 22:25 zu zwei äußerst knappen Satzverlusten, die den 2:2-Ausgleich für die Gäste aus Aalen bedeuteten. Unterstützt von den zahlreichen lautstarken Fans fand Dettingen wieder ins Spiel und brachte sich auf die Siegerstraße zurück. Mit 15:7 fertigten sie die Gäste im Tiebreak ab. Die Krönung einer erfolgreichen Saison peilt der TTV nun am kommenden Samstag gegen den TSV Esslingen an. Mit einem Sieg wäre die Meisterschaft perfekt.

aw