Lokalsport

TTV stärkt die Moral

Die Dettinger Volleyballfrauen marschieren Richtung Landesligarelegation. Durch einen klaren 3:0-Erfolg gegen den SC Weiler verteidigte der Bezirksligist den zweiten Tabellenplatz, den es am kommenden Sonntag daheim zu verteidigen gilt.

EBERSBACH In nur 53 Minuten brachten die Dettinger Damen ihren Auswärtssieg zu Stande. Zwar fehlte beim SC Weiler Zuspielerin Sabine Scherrieble, aber auch der TTV musste krankheitsbedingt auf seine beiden Liberos Andrea Großmann und Cordula Schupp verzichten.

Anzeige

Von Beginn an war zu erkennen, dass der TTV die überlegene Mannschaft stellte, der Sieg war zu keiner Phase des Spiels gefährdet. Nur in den ersten Minuten war Trainer Wolfgang Babinger mit der Aufschlags- und Angriffsquote seiner Schützlinge nicht zufrieden. Doch im Laufe des Spiels steigerten sich seine Spielerinnen und ließen dem Gegner mit schnellem Kombinationsspiel und sicheren, druckvollen Aufschlägen keine Chance. Die Sätze gingen mit 25:21, 25:20 und 25:16 verdient an den Tabellenzweiten.

Dieser überlegene Sieg war wichtig für die Moral, denn am kommenden Sonntag stehen ab 11 Uhr in der Dettinger Sporthalle gegen den Tabellenführer TSG Backnang und den Tabellendritten DJK Aalen die entscheidenden Spiele auf dem Programm. Zwar konnte sowohl gegen Backnang als auch gegen Aalen in der Hinrunde mit 3:1 gewonnen werden, aber der TTV ist durch das Fehlen von Andrea Großmann stark gehandicapt. Ohne sie gilt es, nicht vom zweiten Tabellenplatz abzurutschen, der zur Teilnahme am Relegationsturnier in die Landesliga berechtigt.

aw