Lokalsport

TTV-Damen ziehen ins Finale ein

Kornwestheim. Beim Kornwestheimer Drei-Königs-Turnier in der Pattonville Halle gelang den nur zu Acht angereisten Volleyball-Damen des TTV Dettingen ein guter Start ins neue Jahr: Letztendlich sprangen die Finalteilnahme und Platz zwei he­raus.

Trotz des personellen Engpasses erkämpften sich die TTV-Damen in den ersten Spielen Punkt um Punkt und kamen dank ihrer klaren 2:0-Siege gegen Tuttlingen und Heumaden ins Finale, für das sich auch Gastgeber SV Kornwestheim qualifiziert hatte. Das auf zwei Gewinnsätze ausgerichtete Endspiel zwischen zwei Landesligisten war ziemlich „eng“. Außenangreiferin Tina Merz setzte sich immer wieder gegen die groß gewachsenen SVK-Blockerinnen durch, erzielte wertvolle Punkte und half damit, die Gastgeberinnen nicht davonziehen zu lassen. Im Gegenteil: Der erste Satz ging knapp an den TTV, der Kerstin Schröder durch Verletzung (Fußverstauchung) verlor.

Den Beginn des zweiten Satzes verschliefen die Dettingerinnen, die Probleme bei der Annahme hatten, förmlich. Die Kornwestheimerinnen gingen mit 8:2 in Führung, und als der TTV zur Aufholjagd ansetzte, war es bereits zu spät. Der SVK gewann 25:21.

Im letzten Satz – er wurde als Tiebreak gespielt – erwischten die Dettingerinnen erneut einen Fehlstart (1:8), glichen durch druckvolle Aufschläge aber aus (9:9). Das Spiel war wieder völlig offen. Doch die altbekannten Probleme in der Defensive führten letztlich zum Kornwestheimer 15:12-Sieg.

Der nächste Landesliga-Spieltag ist am 24. Januar bei der TSG Reutlingen. kes

Anzeige
Anzeige