Lokalsport

TTV-Herren hoffen auf Start nach Maß

Dettingen. Nach einer 0:3-Niederlage gegen den VfB Ulm II hat sich die Volleyball-Männermannschaft des TTV Dettingen schon in der ersten Runde aus dem württembergischen Pokal verabschiedet. Die Donaustädter ziehen in Runde zwei ein und treffen nun auf die Regionalligamannschaft aus Friedrichshafen. Bedingt durch den kurzfristigen Ausfall von Zuspieler Stephan Lehmann hatte Trainer Klaudius Scheufele seine Mannschaft komplett umstellen müssen.

Nach der Niederlage zielt die Konzentration nun auf das am morgigen Sonntag bevorstehende erste Liga-Spiel beim SV Gebrazhofen. Der Aufsteiger aus dem Allgäu spielte vor zwei Jahren in der Bezirksliga gegen Dettingen – damals gewann der TTV beide Partien. Handicap morgen allerdings: Die Gebrazhofener Sporthalle ist extrem niedrig und hat kaum Freifläche neben dem Feld. Trotz allem glaubt der TTV-Trainer an einen Sieg im Allgäu.sl

Anzeige