Lokalsport

TV Neidlingen will Punkte beim Aufsteiger

Kirchheim. Am morgigen Donnerstag stehen in den Fußball-Kreisligen zwei Nachholspiele auf dem Programm. In der Kreisliga A erwartet der frischgebackene Aufsteiger TSV Weilheim den Lokalrivalen TV Neidlingen und in der Kreisliga B spielt der TSV Oberlenningen II gegen den TSV Owen.

Anzeige

Nach der unerwarteten 0:3-Heimniederlage gegen den TSV Ohmden will der TV Neidlingen die verlorenen Punkte ausgerechnet in Weilheim wieder zurückholen. Was bestimmt nicht einfach werden wird, denn die Limburgstädter haben in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren. Soll man den Verantwortlichen des TSV Weilheim Glauben schenken, werden die Schützlinge von Trainer Alexander Hübbe auch nach dem erreichten Bezirksligaaufstieg alles daran setzen, in den letzten vier Spielen noch so viel Punkte wie möglich zu holen. Für die Gäste besteht die Möglichkeit, mit einem Sieg unter der Limburg zumindest bis Sonntagabend wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorzurücken. Die Begegnung wurde aufgrund des anstehenden Halbfinalspiels im Bezirkspokal der Limburgstädter gegen den Bezirksligisten TSV RSK Esslingen von Sonntag auf Donnerstag vorverlegt.

Im letzten Nachholspiel der Kreisliga B steckt der TSV Owen am morgigen Donnerstag bei der zweiten Mannschaft des TSV Oberlenningen in der Rolle des Favoriten. Nach der 0:2-Niederlage gegen den TSV Schlierbach haben die Spieler von Trainer Martin Knorr erneut die Chance, mit einem Sieg den Rückstand auf einen einstelligen Tabellenplatz zu verringern. Die Gastgeber wollen nach der 0:13-Pleite gegen den TSV Ötlingen am vergangenen Sonntag einiges besser machen. Sollte die Elf von Trainer Heinz Eber gegen den TSV Owen dennoch mehr als fünf Gegentore kassieren, hätten sie damit die schlechteste Abwehr der Liga. kdl