Lokalsport

TVB klarer Derbysieger

WEIL DER STADT Am ersten Spieltag der Faustballverbandsligen der Altersklassen 30 und 40 waren beide Mannschaften des VfL Kirchheim sowie das des TV Bissingen im Einsatz.

Anzeige

Zum Auftakt des M30-Spieltages in Weil der Stadt verlor der TV Bissingen zwar gegen den Gastgeber klar mit 13:20, konnte jedoch gegen den TSV Schwieberdingen (19:16) und den TV Veringendorf (17:15) gewinnen. Im ewigen Lokalderby gegen den VfL Kirchheim hatten die Bissinger die besseren Nerven und siegten mit 18:12. So standen an diesem Tage nicht unbedingt erwartete 6:2 Punkte für die Spieler Eitel, Schröpfer, Reichel, Schmid, Merkle und Ott zu Buche, was zunächst in der ersten Tabelle den dritten Platz bedeutete.

Der VfL Kirchheim zeigte eigentlich nur im Lokalderby eine schwache Leistung, während in den anderen Spielen durchaus überzeugt werden konnte. Waren die Siege gegen den TSV Schwieberdingen (18:15) und den TV Veringendorf (18:16) noch erwartungsgemäß, konnte das Unentschieden (17:17) gegen den Tabellenzweiten SV Weil der Stadt durchaus als Überraschung angesehen werden. Zum Einsatz kamen die Gebrüder Michael, Peter und Stefan Zweifel sowie Katzenwadel, Bossert und Schneider.

Die M40-Mannschaft des VfL Kirchheim trat in diesem Jahr letztmals in dieser Altersklasse an, da die Mannschaft durchweg mit M50-Spielern besetzt war gegen die teilweise wesentlich jüngeren Gegner war deshalb kaum mit Erfolgserlebnissen zu rechnen. Obwohl die Spieler Keuper, Aug, Hörsch, Hauff, Rau und Besser in den ersten Spielen bei drückender Hitze in Oberböhringen mit ihren Gegnern mithalten konnten, verlor man sowohl gegen den Gastgeber Oberböhringen (18:21) als auch gegen den TV Heuchlingen (17:21) recht knapp. Auch gegen den SV Geislingen konnte das Kirchheimer Team bei der 15:21-Niederlage lange Zeit mithalten, während gegen den TSV Riedlingen bei der 13:21-Niederlage keinerlei Siegchance bestand.

li